10.09.2012
0 Bewertung(en) Rating
Schriftgröße

Mehr Aussteller und mehr Fläche

Neuer Weltpremieren-Rekord auf der IAA

Die 64. IAA Nutzfahrzeuge setzt eine neue Bestmarke: In Hannover werden Besucher und Aussteller 354 Weltpremieren erleben, so viele wie noch auf keiner IAA Nutzfahrzeuge zuvor! Zahlen und Fakten zu dem, was Sie erwartet, lesen Sie hier.

Die Zahl der Weltpremieren liegt damit um 30 Prozent über dem bisherigen Höchststand der IAA des Jahres 2010 (272 Weltpremieren). Die Zahl der Neuheiten ist für uns gerade auch in qualitativer Hinsicht der wichtigste Indikator für die Bedeutung der IAA. Der "Motor der Zukunft" – um das IAA Motto aufzunehmen – läuft auf dieser IAA mit gewaltigem Drehmoment.

Die eindrucksvolle Innovationskraft dieser Branche wird in Hannover in ihrem vollen Umfang sichtbar und erlebbar – und damit sind alle Aussteller, also die Hersteller von schweren Lkw, von Transportern, von Anhängern und Aufbauten gemeint, sowie die vielen kompetenten kleinen und großen Zulieferer aus aller Welt.

Die Zahl der Aussteller liegt um 9 Prozent über dem Stand von 2010. Die Organisatoren der Messe kommen damit sehr nahe an das Niveau des Rekordjahres 2008 – damals fand die IAA vor dem Hintergrund eines sechsjährigen Booms der Nutzfahrzeugbranche statt. Die 64. IAA Nutzfahrzeuge ist somit die IAA mit der zweitstärksten Beteiligung, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt, also seit 20 Jahren.

Und: Die IAA Nutzfahrzeuge wird noch internationaler. 1.047 internationale Aussteller haben sich angemeldet, das sind rund 8 Prozent mehr als vor zwei Jahren (969). Der Anteil der internationalen Aussteller beträgt 55 Prozent.

Die deutsche Automobilindustrie ist weltweit unterwegs – und die automobile Welt kommt nach Hannover. Auf der IAA trifft sich die "gesamte Welt des Nutzfahrzeugs": Wir haben Aussteller aus Nord- und Südamerika, aus West- und Osteuropa, aus Asien und Australien.

Die "Hitliste" der ausländischen Länderbeteiligungen führt China mit 152 Ausstellern an, gefolgt von der Türkei mit 135 Ausstellern. Damit hat sich China, das vor zwei Jahren noch auf Platz 2 lag, ganz nach vorn gearbeitet. Italien steht auf Platz 3 mit 134 Ausstellern. Erstmals in Hannover dabei sind jeweils ein Aussteller aus Pakistan und Vietnam. Auch darüber freuen wir uns.

Die Zahl der deutschen Aussteller ist auf 857 gestiegen. Das sind 10 Prozent mehr Aussteller als 2010 (782).

Mit über 1.000 Unternehmen – ein Plus von 5 Prozent – bilden die Zulieferer auch weiterhin die stärkste Ausstellergruppe. Die Bedeutung der Zulieferer für die gesamte Wertschöpfungskette des Nutzfahrzeugs wird damit unterstrichen.

Neuheiten und Weltpremieren können wir heute noch nicht verraten. Der "Vorhang" wird sich erst an den Pressetagen mit über 80 Pressekonferenzen öffnen.

(VDA)

Diese Texte könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.