Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media Marketing

15 Tipps für die erfolgreiche Twitter-Nutzung

Wer twittert, braucht eine Strategie. Doch was verbirgt sich dahinter? Mit diesen Tipps bringt Kommunikationsexperte Klaus Eck Handwerksbetriebe auf den richtigen Weg.

 - Foto: fotolia-lexandr
Foto: fotolia-lexandr

Klaus Eck, Kommunikationsberater und Online Reputation Manager gibt twitternden Handwerksbetrieben Tipps, wie der Internet-Dienst zum Erfolg und mehr Umsatz führen kann:

1. Nicht ohne Strategie: Vor der aktiven Twitter-Nutzung sollte jeder Unternehmer sich eine Strategie überlegen. Dazu sollten Sie Fragen klären wie: Wen will ich ansprechen? Was will ich erreichen? Dann kann es losgehen. In 140 Zeichen eine Nachricht packen, die spannend ist und andere dazu animiert, sie ihren Followern mitzuteilen. "Eine kleine Herausforderung", sagt Eck.

2. Twittern ist Chefsache: In einem kleinen Unternehmen sollte der Chef twittern – oder zumindest wissen, was getwittert wird. Als Name des Accounts bietet sich auch der Name des Chefs an – er ist oft schon bekannter als der Betrieb selbst. Chefsache heißt auch: Nehmen Sie den Dienst und das, was Sie schreiben mindestens so ernst, wie eine E-Mail oder einen Brief, den Sie verschicken.

3. Abonnieren Sie sich relevante Quellen: Twitter ist auch ein Informationsmedium. Wenn Sie sich Feeds abonnieren, die für Sie interessant sind oder die Sie als Experte nutzen können, werden Sie ein Teil der Twitterwelt.

4. Lesen Sie nicht alles: Je mehr Twitterern Sie folgen, desto mehr Infos laufen bei Ihnen auf dem Bildschirm auf. Scannen Sie, was interessant ist und lesen Sie nicht alles. Dann kommen Sie nicht mehr hinterher.

5. Pflegen Sie Ihr Profil: Gerade Betriebe sollten im Twitter-Profil unbedingt Kontaktdaten in Form von E-Mail-Adresse und Telefonnummer hinterlegen. Denn nur jeder zehnte Nutzer twittert aktiv, die meisten lesen nur. Suchmaschinen durchforsten auch Twitter-Profile und finden dementsprechend die Links zu verweisenden Websites. Halten Sie also die Website, auf die Sie verlinken auf dem neuesten Stand. Sonst macht das einen schlechten Eindruck.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Sie Tweets abwechslungsreich gestalten.

Tweets: Die richtige Mischung macht's

6. Halten Sie positiven Kontakt: Antworten Sie beispielsweise auf Fragen, wenn ein anderer Twitterer Probleme hat, für die Sie eine Lösung wissen. So bleiben Sie in Erinnerung und Ihnen wird auch jemand antworten, wenn Sie mal ein Anliegen haben.

7. Klasse statt Masse: Sammeln Sie nicht massenweise Follower ein, nur, damit Sie eine möglichst hohe Anzeil dort stehen haben. Was wirklich zählt, ist die Qualität der Follower: Sind Ihr Follower Mulitiplikatoren? Denn je näher sie an Ihrer Zielgruppe dran sind und je mehr wichtige Kontakte andere Follower haben, desto zielgerichteter werden Ihre Tweets verbreitet.

8. Nutzwertige Tweets haben Priorität: Jeder Handwerker ist in gewissermaßen Experte auf seinem Gebiet. Dieses Expertenwissen kann er über Twitter weitergeben: in Form von nutzwertigen Tipps. Viele Betriebe sind zwar in der Region schon bekannt. Aber indem Sie sich mit hilfreichen Tweets einen Namen machen, werden Sie bekannter und erschließen somit neue Zielgruppen.

9. Die Mischung macht’s: Wer noch Twitter-Anfänger ist, kann ruhig mit „Banalitäten“ beginnen: Wo sind Sie gerade, was tun Sie und welches Ereignis beschäftigt Sie heute besonders. Oder: Welches Produkt haben heute viele Kunden nachgefragt“, sagt Eck. Das hat Unterhaltungswert und ist abwechslungsreich.

10. Pure Werbung vergrault Kunden: Ecks Richtlinie lautet: "Einer von fünf Tweets darf werblich sein." Wer mehr Werbung macht, läuft Gefahr, Follower und damit auch potenzielle Kunden zu vergraulen. Schauen Sie auch immer, welcher Tweet gerade oben steht und fragen Sie sich: "Will ich damit identifiziert werden?"

Wie Sie Follower gewinnen lesen Sie auf der folgenden Seite.

Langfristig Follower gewinnen und den Umsatz steigern

11. Machen Sie niemanden schlecht: Das trifft besonders auf die eigene Branche oder Wettbewerb zu. Denn wen Sie schlecht über jemanden schreiben oder reden, bringen Sie sich ins Gespräch und der negative Beigeschmack bleibt möglicherweise bei Ihnen hängen. Denken Sie immer daran, dass auch potenzielle Kunden Ihre Tweets lesen.

12. Nicht blind retweeten: Prüfen Sie Links, bevor Sie sie weiterschicken. Denn: Verbergen sich hinter Links anderer Nutzer rechtsextreme oder pornografische Inhalte, wird auch derjenige bestraft, der sie retweetet. Das könnte Ihrem Ruf schaden.

13. Planen Sie ausreichend Zeit ein: Erfolg mit Twitter kommt nicht über Nacht, sondern nur langfristig. Wer 2-5 Tweets am Tag postet, kann sich mit einer guten Mischung nach einem halben Jahr 200-300 Follower erarbeitet haben. Aber das geht nur, wenn Sie kontinuierlich am Ball bleiben.

14. Übung macht den Meister: Probieren Sie alles aus, üben Sie, wie Ihnen Twittern am besten liegt: Mobil oder vom Schreibtisch aus, das Hochladen von Fotos und Dokumenten. Nur, wer mutig ist, lernt dazu. Schauen Sie auch, was die anderen machen und gucken Sie sich Tricks ab.

15. Nutzen Sie den Faktor Echtzeit: Der Vorteil von Twitter ist, dass man schnell und direkt reagieren kann, Kunden ansprechen kann. Auch wenn beispielsweise ein Fehler unterlaufen ist, kann man ihn sofort klarstellen. Ist Ihre Website oder sind Sie per Telefon gerade nicht erreichbar, können Sie das die Twitterwelt ruhig wissen lassen!

(ja)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media Marketing

10 Tipps für die erfolgreiche Twitter-Nutzung für Handwerker

Wer twittert, braucht eine Strategie. Doch was verbirgt sich dahinter? Mit diesen Tipps bringt Kommunikationsexperte Klaus Eck Handwerksbetriebe auf den richtigen Weg.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Marketing im Web 2.0

Twittern mit Strategie – ein Beispiel aus dem Handwerk

Twitter ist in aller Munde. Auch Handwerker können mit dem Microblog Erfolg haben – wie unser Beispiel zeigt.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kommunikation im Internet

So vermeiden Sie Fehler im Online-Marketing

Klassische Verkaufsstrategien im Internet? Fehlanzeige! Wer Online seine Kunden erreichen will, muss vor allem interessante Inhalte bieten und seine Zielgruppe kennen. Mit diesen 8 Tipps vermeiden Sie Fehler beim Online-Marketing.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media

Fünf Jahre Twitter - Fünf Handwerkermeinungen

Twitter wird in dieser Woche 5 Jahre alt. Wir gratulieren und zwitschern fünf Handwerkermeinungen zu dem Sozialen Netzwerk an Sie weiter.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.