Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

GmbH-Recht

2 Chefs – wer haftet für die Lohnsteuer?

Wenn sich zwei GmbH-Geschäftsführer die Verantwortung teilen, wer haftet dann gegenüber dem Fiskus für die Lohnsteuer?

Wie haften zwei Geschäftsführer? - Ein GmbH-Geschäftsführer kann sich nicht der Gesamtverantwortung entziehen, nur weil ein zweiter mit im Boot ist.
Ein GmbH-Geschäftsführer kann sich nicht der Gesamtverantwortung entziehen, nur weil ein zweiter mit im Boot ist.
Foto: ArTo - Fotolia.com

Für die Lohnsteuer einer GmbH haften alle Geschäftsführer. Keiner kann sich der Haftung durch Aufgabenteilung entziehen. Das hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz in einem aktuellen Fall entschieden.

Geklagte hatte ein Geschäftsführer, nachdem ihn das Finanzamt für ausbleibende Lohnsteuerzahlungen in Regress nehmen wollte. Mittels „Haftungsbescheid“ wollte der Fiskus den Geschäftsführer am finanziellen Schaden beteiligen, obwohl der sich aufgrund der Aufgabenverteilung zwischen den beiden Geschäftsführern nicht in der Verantwortung sah.

Das Finanzgericht zeigte dafür jedoch kein Verständnis. Dass der Kläger die angebliche Aufgabenteilung mangels schriftlicher Vereinbarung nicht beweisen konnte, spielte dabei nicht einmal die entscheidende Rolle. Denn selbst wenn es eine schriftlich geregelte Aufgabenverteilung gegeben hätte, hätte sich der Kläger damit nicht der Gesamtverantwortung entziehen können. Als Geschäftsführer habe er wissen müssen, dass die GmbH finanzielle Probleme hatte und hätte entsprechend handeln müssen. Als gesetzlicher Vertreter trage er grundsätzlich die Gesamtverantwortung und dazu gehöre die Überwachung der Geschäftsführung. (Urteil vom 10. Dezember 2013, Az. 3 K 1632/12)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


(jw)
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

GmbH-Geschäftsführer

Haftung für die Lohnsteuer

Kein Einsehen hatte das Finanzgericht Münster mit einem GmbH-Geschäftsführer, der sich gegen einen Haftungsbescheid für die Lohnsteuer zu Wehr setzen wollte. Was war passiert? Der Geschäftsführer hatte einen Buchhalter der Firma damit beauftragt, die Lohnabrechnungen durchzuführen und die jeweiligen Lohnsteueranmeldungen beim Finanzamt einzureichen. In einer finanziell angespannten Lage hatte der Geschäftsführer keine Zeit, sich intensiv mit den rückständigen Lohnsteuern auseinanderzusetzen. Das Finanzgericht urteilte daraufhin, daß interne Zuständigkeitsvereinbarungen nicht greifen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Haftung für Lohnsteuer

Geschäftsführer einer GmbH sind immer für die Zahlung der Lohnsteuer verantwortlich.

Verweigert der Sachwalter im Insolvenzverfahren die Zustimmung zur Steuerzahlung, dann trifft die Geschäftsführer kein Verschulden.
Foto: arahan - Fotolia.com

Steuern

Geschäftsführer haften nicht immer für die Steuern

Wenn der Sachwalter in einem vorläufigen Insolvenzverfahren die Zahlung von Steuern verbietet, haftet der Geschäftsführer nicht für Steuerschulden.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Haftung für Lohnsteuer

Lohnsteuer wird immer fällig, sogar kurz vor der Insolvenz.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.