Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Minijobs

400-Euro-Kräfte genau prüfen

Wer Minijobber beschäftigt, muss klären, ob die 400-Euro-Kräfte nicht andernorts noch mehr verdienen. Eine Checkliste hilft dabei.

Verdienen Mitarbeiter regelmäßig nicht mehr als 400 Euro im Monat, dann muss der Arbeitgeber lediglich eine Pauschalabgabe zur Sozialversicherung zahlen. Dazu genügt es, jeden Minijobber bei der Minijob-Zentrale anzumelden.

Heikel wird es jedoch, wenn ein Mitarbeiter mehrere Jobs hat: Das gesamte Bruttoentgelt darf die 400-Euro-Grenze nicht überschreiten. Andernfalls könnte Versicherungspflicht bestehen.

Eine Checkliste auf der Website der Minijob-Zentrale hilft dabei, die Beschäftigungsverhältnisse und die Versicherungspflicht der Minijobber zu überprüfen und sich die Angaben vom Mitarbeiter schriftlich bestätigen zu lassen.

(jw)

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Minijobs

Minijob: 400 Euro brutto wie netto

Ab 1. April 2003 werden Minijobs ohne Lohnsteuerkarte wieder attraktiver. Die derzeit geltende Höchstgrenze von 325 Euro steigt auf 400 Euro, der Arbeitnehmer muss keine Abgaben fürchten. Viele Handwerksbetriebe können aufatmen: Minijobs ohne Lohnsteuerkarte zu vergeben, wird nun erheblich einfacher.

Einen kurzfristigen Minijbber einzudtellen,  hat für den Arbeitgeber Vorteile.
Foto: Nadezhda - stock.adobe.com

Aushilfe gesucht?

Viel zu tun? Kurzfristiger Minijobber kann helfen

Wenn plötzlich viel zu tun ist, kann es sinnvoll sein, einen kurzfristigen Minijobber einzustellen. Diese Vorteile haben Arbeitgeber davon.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Abrechnungsfalle Mini-Job

Abrechnungsfalle Mini-Job

Bei der Entlohnung geringfügig Beschäftigter können Arbeitgeber viele Fehler machen. Schriftliche Arbeitsverträge und Anmeldung bei der Krankenkasse sind auch bei 325-Euro-Jobs Pflicht.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sonderveröffentlichung Haufe

Mini-Jobs: Es wird teurer!

Firmenchefs müssen scharf kalkulieren, ob Umstieg lohnt - Haufe-Broschüre hilft dabei mit praxisnahen Tipps - Kostenloser Download

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.