Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Marketing

5 Tipps zur Rückgewinnung verlorener Kunden

Verlorene Kunden zurückgewinnen, ist oft lohnenswerter als die Jagd nach neuen Kunden. Fünf Tipps, wie Sie dabei am besten Vorgehen.

Wie Sie Kunden zurückgewinnen können, bringt die Expertin für Loyalitätsmarketing Anne M. Schüller in fünf Tipps auf den Punkt.

  • Entsorgen Sie Karteileichen nicht, sondern beleben Sie sie wieder. Ermitteln Sie unter den abgewanderten bzw. schlafenden Kunden diejenigen, die Sie zurückhaben wollen und die aus Ihrer Sicht rückholbar sind. Forschen Sie nach den wahren Abwanderungsgründen.
  • Reagieren Sie beispielsweise auf Kündigungen sofort. Bestätigen Sie eine Kündigung nicht postwendend, sondern machen Sie zunächst einen Rückholversuch.
  • Überlegen Sie sich einen Rückholköder. Dieser kann materieller, finanzieller oder emotionaler Natur sein. Ein geldwertes Bonbon kommt immer gut. Sagen Sie dem Abwanderer aber auch, wie wichtig es Ihnen ist, ihn als Kunden zurückzugewinnen
  • Überlegen Sie, welche Ansprache am zielführendsten ist. Ein persönliches Gespräch eröffnet die größten Rückholchancen – wenn man es gut zu führen weiß. Bei einer größeren Aktion kann ein pfiffiges Mailing mit einer anschließenden Telefonaktion sinnvoll sein. Bereiten Sie alles professionell vor – eine dritte Chance gibt es nicht.
  • Die ersten Transaktionen nach der Rückkehr müssen perfekt laufen. Kümmern Sie sich um jedes Detail, informieren Sie alle beteiligten Stellen und bleiben Sie in dieser Phase mit dem Kunden in engem Kontakt. Halten Sie ein kleines, überraschendes Comeback-Willkommensgeschenk parat. Bedanken Sie sich für die Rückkehr.
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Marketing

10 Tipps, wie Kunden Kunden bleiben

Wenn Kunden unzufrieden sind, liegen die wahren Gründen oft im emotionalen Bereich. Mit diesen 10 Tipps können Sie Ihre Kunden halten oder verlorene Kunden zurückgewinnen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kundenbindung

Ärger aus der Welt schaffen - Kunden zurückholen

Verärgerte Kunden sind kein Spaß - sie links liegen lassen ist dumm. Weil Ihnen so wichtige neue Aufträge durch die Lappen gehen. So überwinden Sie den inneren Schweinehund und gewinnen Kunden zurück.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Erfolgreich telefonieren

Hartnäckig höflich bleiben!

Vor manchen Kundengesprächen graut es einem. Aber der Aufwand lohnt sich, ist die Erfahrung von Bau-Unternehmerin Heike Eberle.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schwierige Kunden

Probleme aus dem Weg räumen

Manche Kunden nerven. Sie reden Ihnen einfach in alles hinein oder rufen andauernd an. 50 Prozent der Teilnehmer an unserer Umfrage meinen: Eine Trennung ist der beste Weg. Doch das kann riskant sein.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.