Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Abmahnung für Mobilfunker

Wegen fragwürdiger Vertragsklauseln haben Verbraucherschützer 19 Mobilfunkanbieter abgemahnt. Vorwurf: Die Firmen können Preise und Leistungen nach Belieben ändern.

Wegen fragwürdiger Vertragsklauseln haben Verbraucherschützer 19 Mobilfunkanbieter abgemahnt. Vorwurf: Die Firmen können Preise und Leistungen nach Belieben ändern.

Mobilfunker knebeln Kunden mit unzulässigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kritisiert der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Unter der Lupe genommen haben die Verbandsjuristen vor allem die Preis- und Leistungsvorbehalte sowie die Haftungsregeln und Kündigungsklauseln. Ergebnis: In allen Verträgen sind sie fündig geworden, in einem Fall sogar 23 Mal.

"Es kann einfach nicht sein, dass Handyanbieter die Kunden in Verträge mit möglichst langer Laufzeit zwingen, sich selbst jedoch jedes Türchen offen halten wollen", sagt Verbraucherschützer Thomas Bradler. "Derartig ausufernde Klauseln" seien laut Bundesgerichtshofes "grundsätzlich unwirksam". Er und seine Kollegen schließen nicht aus, dass neben den überprüften 19 Firmen darunter auch die Platzhirsche der Branche noch weitere unzulässige AGB verwenden.

"Keine Grundgebühr" von wegen!

Zudem sind die Verbraucherschützer gegen den Mobilfunkanbieter Callmobile wegen offenbar irreführender Werbung vor den Kadi gezogen. Das Oberlandesgericht Hamburg hat der Firma jetzt verboten, Kunden für Prepaid-Produkte mit dem Versprechen "Keine Grundgebühr" zu ködern, da sie bei geringen Umsätzen eine Administrationsgebühr fordert.

Verboten haben die Richter Callmobile auch die Werbung mit dem Slogan: "kostenlos Mobilnummer mitnehmen". Grund: Gebühren, die der vorherige Anbieter für die Freigabe der Nummer berechnet hat, sind nicht erstattet worden.

Die Liste der abgemahnten Mobilfunkbetreiber gibt es auf der Website der Bundesverbands der Verbraucherzentralen als Download

(mfi)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Mobilfunk-Vertrag: Kleingedrucktes aufmerksam lesen

Mobilfunk-Vertrag: Kleingedrucktes aufmerksam lesen

Wer einen Handy-Vertrag abschließen will, sollte sich den Kontrakt vorher genau durchlesen. Denn viele Mobilfunkanbieter versuchen mit versteckten Tarif-Tricks Kasse zu machen.

    • Archiv

E-Mails von Rechtsanwaltskanzleien

Warnung vor gefälschten Abmahnungen

Vorsicht: Täuschend echte E-Mails mit dem Absender einer Rechtsanwaltskanzlei sind derzeit im Umlauf. Der Inhalt ist gefährlich, warnen Verbraucherschützer: Wer die E-Mails öffnet, lädt sich Schadsoftware auf den Rechner.

    • IT-Sicherheit
Handwerk Archiv

Archiv

Fragwürdige Vertragsverlängerung

Die Festnetzsparte der Telekom ist ins Visier von Verbraucherschützern geraten. Der Vorwurf: T-Com verlängere Verträge gegen den Willen der Kunden. Der Telefonriese dementiert dies.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Irreführung

Abmahnung wegen undurchsichtiger Preise

Weil ein Online-Händler seinem Kunden vor dem Kauf nicht die genauen Versandkosten mitgeteilt hat, wurde er abgemahnt. Die Begründung: Er hat den Verbraucher in die Irre geführt.

    • Archiv