Im Adobe Acrobat und dem Acrobat Reader wurden schwere Sicherheitslücken entdeckt.
Foto: Maksim Kabakou - stock.adobe.com

IT-Sicherheit

Acrobat Reader – kritische Sicherheitslücken entdeckt

In einigen Versionen der beliebten PDF-Anwendung gibt es eine Vielzahl von kritischen Sicherheitslücken. Sie können durch das neue Update behoben werden.

Ganze 47 Sicherheitslücken, davon 24 kritische, wurden bei dem Adobe Acrobat Reader und dem kostenpflichtigen Adobe Acrobat entdeckt. Würden Angreifer die Schwachstellen nutzen, könnten Sie demnach im schlimmsten Fall komplette Computer übernehmen, berichtet der IT-Nachrichtendienst heise.de.

Die gute Nachricht: Es gibt einen Patch (dt. Pflaster), der die Lücken schließen kann. Dazu empfiehlt Adobe seinen Nutzern die Installation des neuesten Updates. Zur Aktualisierung des kostenlosen Acrobat Readers klicken Sie hier. Nutzer einer kostenpflichtigen Acrobat-Version, finden hier ihr Update.

Bedroht sind die Software-Versionen bis einschließlich: 2015.006.30417, 2017.011.30079 und 2018.011.20038.

Auch interessant:

Aufnehmen, messen, sägen: die Robo-Handwerker kommen

Haben Sie sich mal gefragt: Wie könnte künstliche Intelligenz das Handwerk verändern? Die Antwort können Sie jetzt erleben – am renommierten MIT-Institut.
Artikel lesen >

IT-Sicherheit

Hacker erklärt: So gehen Sie E-Mail-Viren nicht ins Netz!

Sie stecken in Worddokumenten, Exceldateien, sogar in PDFs! Doch nicht jeder falsche Klick führt sofort zur Virus-Infektion: Ein Hacker klärt auf.

Urteil

Diesel-Pkw: Ohne Software-Update keine Betriebserlaubnis

Kein Update, keine Betriebserlaubnis – mit dieser Haltung untersagten bayerische Behörden mehreren Dieselhaltern den Betrieb ihrer Fahrzeuge. Zu Recht, sagt ein Gericht.

Digitalisierung + IT

Gefährdet Microsoft bewusst jeden dritten Computer-Nutzer?

Windows 7 und 8 sind in Deutschland weit verbreitet. Doch frisch entdeckte Sicherheitslücken schließt Microsoft teils nur in Windows 10. Für Kriminelle ein Geschenk.

IT-Sicherheit

Schwere Sicherheitslücke: Experten empfehlen Whatsapp-Update

Eine Sicherheitslücke im Whatsapp-Messenger erlaubt es Hackern, mit nur einem Video-Anruf die Kontrolle über ein Smartphone zu erlangen.