Dazu gehören unter anderem das Verpackunggesetz, die Anhebung der Lkw-Maut, die Einführung des dritten Geschlechts, die neuen Staubgrenzwerte und die Senkung des GKV-Mindestbeitrags. Welche der Änderungen trifft Ihren Betrieb am stärksten?
Foto: Studio Porto Sabbia - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Änderungen 2019: Welche trifft Ihren Betrieb am stärksten?

Ob Verpackungsgesetz, neue Staubgrenzwerte oder das dritte Geschlecht – zum Jahreswechsel sind einige Änderungen in Kraft getreten. Welche trifft Ihren Betrieb am stärksten?

Sollten Sie die Umfrage nicht sehen können, folgen Sie einfach diesem Umfrage-Link um teilzunehmen.

So wurde abgestimmt: Klicken Sie hier um das aktuelle Ergebnis der Umfrage zu sehen.

Mehr zu den Änderungen 2019 erfahren Sie hier:

Der Mindestbeitrag für freiwillig gesetzlich krankenversicherte Selbstständige wird 2019 auf 156 Euro monatlich abgesenkt.

GKV-Mindestbeitrag für Selbstständige sinkt 2019 deutlich

Gesetzlich krankenversicherte Selbstständige können 2019 mit finanzieller Entlastung rechnen. Denn zum Jahreswechsel wird der monatliche Mindestbeitrag mehr als halbiert.
Artikel lesen

Der gesetzliche Mindestlohn soll 2019 um 35 auf 9,19 Euro steigen.

Bundesweiter Mindestlohn soll auf 9,19 Euro steigen

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt derzeit 8,84 Euro. Jetzt hat die Mindestlohnkommission einen neuen Vorschlag vorgelegt: ein Anstieg bis 2020 in zwei Stufen.
Artikel lesen

Seit Anfang 2019 gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ mit „divers“ offiziell ein drittes Geschlecht.

Neuerung 2019: „Divers“ ist offiziell drittes Geschlecht

Männlich, weiblich und divers: Im Geburtenregister gibt es seit dem 1. Januar drei Geschlechtsoptionen. Auch für Arbeitgeber ist das dritte Geschlecht ein Thema.
Artikel lesen

Zum 1. Januar 2019 tritt eine Änderung der Lkw-Mautsätze in Kraft. Für viele Lkw dürfte die Fahrt auf Autobahnen und Bundesstraßen dadurch teurer werden.

Die Lkw-Maut steigt 2019

Zum Jahreswechsel steigen die Maut-Kosten für Lkw. Wie viel Betriebe zahlen müssen, hängt unter anderem vom Gewicht und der Schadstoffklasse ab.
Artikel lesen

Für feine A-Staube gelten ab 2019 strenge Grenzwerte.

Staubbelastung: 2019 gelten sehr strenge Vorschriften

Baugewerbe aufgepasst: Zum Jahreswechsel darf die Staubbelastung durch A-Stäube nur noch gut 40 Prozent der aktuellen Grenzwerte betragen.
Artikel lesen

Wer Waren verschickt, muss sich an die Regeln des neuen Verpackungsgesetzes halten.

Verpackungsgesetz – das müssen Handwerker jetzt wissen!

Am ersten Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft. Auch Ausbaugewerke sind betroffen. Lesen Sie hier die 12 wichtigsten Fragen und Antworten.
Artikel lesen
Würden Sie davon profitieren?
Foto: bilderbox - Fotolia.com; Montage: handwerk.com

Corona

Würden Sie von der Mehrwertsteuersenkung profitieren?

Zur Unterstützung der Wirtschaft will die Bundesregierung die Mehrwertsteuer senken – und erntet damit mehr Kritik als Begeisterung. Würden Sie von der Mehrwertsteuersenkung profitieren?

Was halten Sie von der neu eingeführten Bonpflicht?
Foto: stokkete - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Umfrage

Was halten Sie von der Bonpflicht?

Um gegen Steuerhinterziehung vorzugehen, hat der Gesetzgeber zum Jahreswechsel die Bonpflicht eingeführt. Was halten Sie davon?

Aber wie sieht es in ihrem Betrieb aus – spielt das Thema dort auch eine Rolle?
Foto: Simon Kraus - Fotolia.com, Montage: handwerk.com

Umfrage

Welche Rolle spielt Klimaschutz für Ihren Betrieb?

Am Klimaschutz ist medial momentan kaum ein Vorbeikommen. Aber wie sieht es in Ihrem Betrieb aus – spielt das Thema dort auch eine Rolle?

Vier fiese Szenarien, die wohl in vielen Betrieben mal vorkommen. Vor welchem graut es Ihnen besonders?
Foto: yudhistirama - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Panorama

4 Horror-Wörter für Betriebe: Welches gruselt Sie am meisten?

Vier fiese Wörter, vier Szenarien aus dem Betriebsalltag: Sie durchkreuzen Pläne, kosten Zeit, Geld und Nerven. Vor welchem graut es Ihnen besonders?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.