Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

"Aktiv unengagierte" Arbeitnehmer

"Aktiv unengagierte" Arbeitnehmer

Nur 16 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland engagieren sich am Arbeitsplatz, das ist das Ergebnis einer Umfrage des Wiesbadener Gallup Institutes. Hauptursache aus Sicht der Meinungsforscher: Managementfehler.

Nur 16 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland engagieren sich am Arbeitsplatz, das ist das Ergebnis einer Umfrage des Wiesbadener Gallup Institutes. Hauptursache aus Sicht der Meinungsforscher: Managementfehler.

Im Rahmen der #8222;Mitarbeiterzufriedenheitsstudie" wurden 2.009 Arbeitnehmer befragt. 15 Prozent der Arbeitnehmer, die gegenüber #8222;ihrer Arbeit keine echte Verpflichtung verspüren", werden in der Studie sogar als #8222;aktiv unengagiert" bezeichnet. In dieser Gruppe fassen die Meinungsforscher Arbeitnehmer zusammen, die #8222;verstimmt sind und ihre negative Einstellung zu ihrer Arbeit und ihren Arbeitgebern oftmals auf agressive Weise zeigen".

Schwache Mitarbeiterbindung, hohe Fehlzeiten, niedrige Produktivität #8211; den gesamtwirtschaftlichen Schaden, der durch schlappe Arbeitnehmer entsteht, beziffert das Gallup-Institut auf einen Wert zwischen 436,4 und 442,9 Milliarden Mark jährlich. Das entspricht fast dem gesamten Bundeshaushalt 2001.

Dass viele Arbeitnehmer nicht wüssten, was eigentlich von ihnen erwartet wird, lässt aus Sicht der Meinungsforscher nur einen Schluss zu: Schlechtes Management ist der wichtigste Grund für das fehlende Engagement derart vieler Mitarbeiter. Die schwerwiegendsten Vorwürfe der Arbeitnehmer: Sie müssten Positionen ausfüllen, die ihnen nicht liegen, ihre Meinungen und Ansichten hätten kaum Gewicht.

Folgt man der Studie, sieht es im internationalen Vergleich nicht gut aus für die deutsche Wirtschaft. Die Arbeitgeber in den Vereinigten Staaten könnten immerhin 30 Prozent ihrer Angestellten als motiviert bezeichnen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Knigge: Das Handy bleibt an der Garderobe

Knigge: Das Handy bleibt an der Garderobe

Obwohl sich viele Gäste gestört fühlen, schaltet nicht einmal jeder Zweite sein Handy im Restaurant aus.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Arbeitsmoral

Niedrige Arbeitsmoral in schweren Zeiten

Mit der Arbeitsmoral im Handwerk steht es offenbar nicht zum Besten. Nach der aktuellen Umfrage von handwerk.com bringen nur in einem Drittel der Betriebe die Mitarbeiter die richtige Einstellung mit.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Archiv

Zu schön, um wahr zu sein?

Meinungsforscher haben jetzt herausgefunden: Das Image des Handwerks ist nicht nur gut, sondern geradezu sensationell gut. Stimmt das wirklich?

    • Archiv
Handwerk Archiv

Die Schattenwirtschaft setzt auf den Nachwuchs

Die Schattenwirtschaft setzt auf den Nachwuchs

Es scheinen vor allem junge Menschen zu sein, die von der Schattenwirtschaft in Deutschland illegal beschäftigt werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstitutes Forsa. Die Frage, ob sie „schon einmal schwarz gearbeitet" hätten, haben 20 Prozent der 18- bis 29-Jährigen bejaht.

    • Archiv