Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Die Grippe - kann vorüberziehen

Apfelkiste statt Krankenscheine

Husten, Schnupfen, Krankenschein? Die erste Herbstgrippe geht um und die dadurch entstehenden Ausfallzeiten kann sich kein Handwerker leisten. Das muss auch nicht sein. Verpassen Sie Ihren Mitarbeitern eine Vitaminkur - garantiert preisgünstig und ohne Nebenwirkungen. Mit diesen 3 Tipps können Sie den Krankmeldungen was husten!

Wer viel Obst und Gemüse isst, bleibt gesünder. So weit so klar, aber der Arbeitsalltag sieht anders aus. Currywurst und Pommes kommen genau so vitaminfrei daher wie die Pausenbrote. Der Chef vergisst das Essen ganz. Mit diesen Tipps ziehen Frische und Fitness in Ihren Arbeitsalltag ein.

Anne Riese von der Aktion „5 am Tag“ sagt: "Obst und Gemüse gehören auf den Schreibtisch und in den Sprinter, weil gesunde Mitarbeiter das wertvollste Kapital eines jeden Betriebs sind."

1. Lassen Sie sich die Früchte kommen
 -
Foto: bilderbox

Viele Gemüsehändler bieten Haushalten und Unternehmen vor Ort Obstkisten an und liefern sie einmal oder mehrfach pro Woche an. Für Sie als Abnehmer ist das äußerst bequem – bei überschaubaren Kosten, denn was in die Kiste kommt und wie viel sie dafür ausgeben, bestimmen sie.

Kosten: Eine bewährte Daumenregel ist: Ein Stück Obst pro Mitarbeiter und Tag für etwa 50 Cent pro Nase.

Inhalt: Die Auswahl reicht von einer einfachen Kiste mit leckeren Äpfeln und Birnen bis hin zu einem richtigen Früchtekorb mit Beeren, Südfrüchten und auch Gemüse.

Riese empfiehlt: „Entscheiden Sie sich für saisonales Obst und Gemüse aus Ihrer Region. Das ist frisch und hat einen hohen Vitaminanteil.“ Auf www.frucht-arbeitsplatz.de ensteht aktuell eine bundesweite Lieferantenliste.

Extras: Auch Nüsse und Trockenobst sind gut für die Nerven und die Konzentration. Einige Gemüsehändler bieten auch das an.

Nächste Seite: Frisches Obst verdient einen prominenten Platz

2. Der passende Ort: Platzieren Sie das Obst so, dass jeder es sieht

So gesund und lecker Obst auch ist, es wird nicht besser davon, wenn es in der Ecke steht. Stellen Sie Ihren Obstkorb dorthin, wo möglichst viele zugreifen können.

Die Mitarbeiter: Hier bietet sich ein Ehrenplatz neben der Kaffeemaschine an oder der Aufenthaltsraum für die Frühstückspause. Sogar direkt in den Sprinter, mit dem ihre Leute zur Arbeit fahren, können Sie Obst legen und so für nette Überraschungen sorgen. Studien zeigen: 98 Prozent der Mitarbeiter, denen von der Firma Obst angeboten wird, greifen tatsächlich zu.

 -
5 am Tag

Die Kunden: Eine Obstschale in ihrem Empfangsbereich sieht gut aus, verleitet zum Zugreifen und bleibt im Gedächtnis. Auch Trauben im Besprechungsraum werden von Kunden honoriert. Sie sind eine angenehme Abwechslung zu Kaffee-Keksen. Hier empfehlen sich kleine Portionen. Niemand, der mit Ihnen Tacheles reden will, tut das mit einem Apfel im Mund.

Kleine Portionen! -
Foto: bilderbox

Sie selbst: Die Erfahrung zeigt: Ein Apfel, den Sie sich morgens auf den Schreibtisch legen, ist geduldig. Oft können Sie ihn abends unberührt wieder einstecken. Tipp: Schneiden Sie ihn klein und er nascht sich automatisch weg. So kommen Sie selbst dazu, sich zwischendurch etwas Gutes zu tun. Gesunde Snacks beugen Leistungstiefs vor, fördern die Konzentration und das Wohlbefinden. Äpfel zum Beispiel sorgen durch Ihre Säure für ein angenehmes Frischegefühl im Mund.

Nächste Seite: Das bringt's: So punkten Sie mit Obst und Gemüse

3. Das haben Sie von Obst am Arbeitsplatz
 -
Foto: 5 am Tag

Wertschätzung: Indem Sie Mitarbeitern und Kunden Obst anbieten, äußern Sie Ihnen gegenüber Wertschätzung. Die Botschaft: ein Chef, dem etwas an seinen Mitarbeitern liegt.

Mehr Gesundheit: Obst am Arbeitsplatz ist eine einfach umzusetzende Maßnahme betrieblicher Gesundheitsförderung. Im besten Fall trägt Sie zu besserem Gesundheitsbewusstsein bei. Mit Obst im Zugriff kommen auch Currywurst-Liebhaber auf den Geschmack. Zusätzlich können Sie Ihren Mitarbeitern nützliche Informationen zum Thema Gesundheit zur Verfügung stellen. Die Aktion 5 am Tag am Arbeitsplatz hat einiges zusammengestellt und unterstützt Sie gerne.

Werbung: Du bist, was Du isst. Eine Firma, in der Obst verzehrt wird, macht auch nach außen hin den Eindruck einer fitten Truppe. Obst am Arbeitsplatz schafft außerdem ein angenehmeres Arbeitsumfeld. Und damit können Sie für sich werben. Beteiligen Sie sich offiziell (und kostenfrei) an der Aktion 5 am Tag am Arbeitsplatz und veröffentlichen Sie das auf Ihrer Website. Potenzielle Bewerber werden das gerne lesen.

Weitere Tipps finden Sie auch bei frucht-arbeitsplatz.de - einer Aktion von 5 am Tag speziell für Firmen.

()

 -
Karikatur: 5 am Tag
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Suppenkoma und Gedächtnislücken – das muss nicht sein!

Tipps für optimale Nervennahrung

Wer klug isst, arbeitet wacher, konzentrierter und mit besseren Nerven. Essen fürs Gehirn – mit diesen Tipps und der passenden Nervennahrung starten Sie durch!

Foto: Denny Gille

Fachkräfte

Erfolg mit Wertschätzung – dieser Betrieb ist ein Fachkräftemagnet

Fachkräftemangel ist für diesen Betrieb kein Thema. Und das liegt nicht am Standort. Bei Heideglas sollen sich einfach alle wohlfühlen. Das Konzept geht auf.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

So können Sie Erkältungen was husten

5 starke Tipps zur Grippeabwehr

Der letzte Winter hat Sie und ihre Mitarbeiter umgepustet? Nicht schon wieder: So stärken Sie Ihre Abwehr. 5 Tipps für ein stärkeres Immunsystem.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ernährung

Lecker und gesund essen? So geht's!

In drei Workshops haben sich die Mitarbeiter der Prasuhn-Ökohaus GmbH mit ihrer Ernährung auf der Baustelle beschäftigt. Was hat das dem Betrieb gebracht?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.