handwerk.com Archiv
Aktuelle Inhalte findest Du unter www.handwerk.com.

12.10.2015

Bratwurst deluxe

Wieso ist diese Wurst so teuer?

30 Euro – beim Discounter reicht das Geld für eine Grillparty. Bei diesem Fleischer bekommen Sie dafür nur eine Bratwurst. Wie kann das sein?

Edle Zutaten, extrem hoher Preis:
Dirk Ludwig
Edle Zutaten, extrem hoher Preis: - Dirk Ludwig mit seiner Kobe-Bratwurst
Dirk Ludwig mit seiner Kobe-Bratwurst
Foto: Der Ludwig

Dirk Ludwig ist ein Metzgermeister mit Ideen. Er verwendet zum Beispiel die Asche von Buchenholz, um dem Fleisch eine besondere Note zu geben. Und er hat das „Aqua Aging“ entwickelt: Indem er Fleisch in kohlensäurehaltigem Mineralwasser einlegt, wird es zart und saftig.

Ein Headhunter macht ein merkwürdiges Angebot
Die Innovationsfreude des Handwerksunternehmers blieb auch einer internationalen Edel-Restaurantkette nicht verborgen, die sich auf hochwertige japanische, brasilianische und peruanische Gerichte spezialisiert hat. Sie betreibt unter anderem Filialen in New York und London, möchte Dirk Ludwig zufolge aber nicht öffentlich genannt werden. Diese Restaurantkette schickte einen Headhunter zu ihm ins hessische Schlüchtern und unterbreitete ihm ein ungewöhnliches Angebot: Er solle die teuerste und edelste Bratwurst der Welt entwickeln, und zwar aus Kobe-Beef.

Das teuerste Fleisch der Welt kommt aus Japan
Das Fleisch von Rindern aus der japanischen Region Kobe wird wegen seiner extremen Marmorierung und der damit einhergehenden hohen Geschmacksintensität als bestes und teuerstes Fleisch der Welt gehandelt. Dirk Ludwig zufolge kostet es je nach Zuschnitt zwischen 300 und 600 Euro pro Kilo.

Passende Rezeptur gesucht und gefunden
Er habe sich nach anfänglichem Zögern auf diesen „Ausnahmeauftrag“ eingelassen, erzählt der Auserwählte. Eine Rezeptur musste her. Denn die Rezeptur, die der Küchenchef der besagten Restaurantkette ihm übermittelt hatte, sei für seinen Gaumen ungenießbar gewesen. Ludwig experimentierte mit verschiedenen Zutaten, bis er schließlich zufrieden war. „Das Besondere an der Rezeptur ist der darin enthaltene Rohrzucker“, verrät er.

40 Gramm für 30 Euro – und die Nachfrage ist da
Die Kreation hat ihren Preis: Eine 40-Gramm-Edel-Wurst aus seiner Produktion koste rund 30 Euro und sei damit wohl die teuerste Bratwurst der Welt, sagt der Fleischermeister. Jeden Monat verarbeite er davon zwischen sechs und sieben Kilo. Inzwischen hätten ihn unzählige Anfragen erreicht, das Interesse an der Kobe-Wurst sei groß. Da er die teuren Würste jedoch exklusiv für diesen einen Auftraggeber herstelle, könne er sie nicht in das normale Sortiment und in den Online-Shop aufnehmen.

Dort gibt es neuerdings den „Craft-Burger“ oder das „Asche Aged Beef“ im „Same-Day-Delivery-Service“. Aber keine superzarte Edel-Wurst vom Kobe-Rind.

(afu)

Mehr kreative Ideen aus dem Handwerk:

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!