handwerk.com Archiv
Aktuelle Inhalte findest Du unter www.handwerk.com.

Abwanderung aus dem Handwerk

Fachkräfte auf Abwegen

Den Betrieben laufen junge Fachkräfte weg. Das ist nicht nur das Ergebnis einer Studie, sondern bittere Realität. Handwerksmeister Adelbert Neuling berichtet von seinen Erfahrungen.

Fachkräfte?

Stellenanzeigen
 - Fehlanzeige! Viele Betriebe kämpfen gegen die Abwanderung kompetenter Kräfte.
Fehlanzeige! Viele Betriebe kämpfen gegen die Abwanderung kompetenter Kräfte.
Foto: FM2 - Fotolia.com

Adelbert Neuling beschäftigt das Thema schon seit vielen Jahren. Der Kfz-Meister aus Klötze in der Altmark hat kontinuierlich damit zu kämpfen, dass ausgebildete Fachkräfte abwandern. Der Grund: „Sie vergleichen ihre Lohntüten – nicht nur mit der Industrie, sondern auch mit dem öffentlichen Dienst“, sagt er. Sein größtes Problem: Als Vertragswerkstatt könne der Betrieb, den inzwischen sein Schwiegersohn führt, die Preise nicht ins Unermessliche anheben. Dann kämen keine Kunden mehr für „normale“ Reparaturen, betont der Senior.

Adelbert-Neuling-1
 - Kämpft seit Jahren gegen die Abwanderung von Fachkräften: Deshalb hat Kfz-Meister Adelbert Neuling Qualifizierungsvereinbarungen eingeführt.
Kämpft seit Jahren gegen die Abwanderung von Fachkräften: Deshalb hat Kfz-Meister Adelbert Neuling Qualifizierungsvereinbarungen eingeführt.
Foto: Anne-Kristin Gotot/HWK Magdeburg

Was ihn ebenfalls stört: die hohen Investitionen, von denen andere profitieren. Der Kfz-Betrieb mit 30 Mitarbeitern, davon sechs Auszubildende, setzt kontinuierlich auf Ausbildung und Weiterqualifizierung. „Besonders bitter ist es, wenn die Mitarbeiter dann gehen, nachdem wir viel Zeit und Geld investiert haben“, betont Neuling. Um dem entgegenzuwirken habe er eine „Qualifizierungsvereinbarung“ mit den Fachkräften geschlossen, die sie an den Betrieb bindet. Aber auch damit seien einige Mitarbeiter nicht länger als über den Zeitraum von drei Jahren zu halten. „Manche bedanken sich persönlich für die gute Ausbildung und das Betriebsklima. Und bitten im gleichen Atemzug um Verständnis, für die Entscheidung zu gehen. Das tut richtig weh“, sagt Neuling.

Kein Einzelfall: Zahlreiche ausgebildete junge Menschen verlassen das Handwerk. Das belegt die aktuelle Studie „Verbleib und Abwanderung aus dem Handwerk“ des Volkswirtschaftlichen Instituts für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen. Einige Ergebnisse:

Doch es geht nicht nur ums Geld: Das zeigen die Empfehlungen, die die Autoren der Studie entwickelt haben. Ihr Rat an Betriebe:
Wie wichtig das Arbeitsklima ist, bestätigt Adelbert Neuling am Beispiel eines Rückkehrers: Ein Serviceberater kam aus einem Zuliefer-Betrieb zurück in Neulings Firma. Der Grund: Das Klima habe in dem anderen Unternehmen nicht gestimmt.

(ja)


Weitere Themen, die Sie interessieren könnten: