handwerk.com Archiv
Aktuelle Inhalte findest Du unter www.handwerk.com.

01.07.2010

Marketing

Fünf Tipps für erfolgreiche Werbe-Flyer

Wer als Handwerker mit Flyern wirbt, wundert sich regelmäßig über den geringen Rücklauf. Sie wollen mehr? Sie wollen Kontakte und Aufträge? Fünf Tipps zeigen, wie Sie Reaktionen auf Ihre Flyer erzeugen.

 -

von Jörg Wiebking

Flyer verteilt, verschickt und ausgelegt – und niemand reagiert? Dann sollten Sie Kunden eindeutige Anreize dazu bieten.

Tipp 1: Nützliche Gutscheine
Gestalten Sie den Flyer als Gutschein oder legen Sie einen Gutschein bei. Gutscheine bieten einen echten Anreiz, sich bei Ihnen zu melden. Wählen Sie ein Angebot aus, das Ihnen ein Gespräch mit dem Kunden ermöglicht und etwas mit Ihrer Leistungspalette zu tun hat. Nur im Gespräch können Sie sich profilieren und Kundenbedürfnisse ermitteln.

Das Angebot sollte einen gewissen Wert für den Kunden haben. Überlegen Sie, wie viel Ihnen ein solcher Kontakt wert ist und welche Angebote dazu führen könnten, dass Sie mehr über den potenziellen Kunden erfahren.

Beispiele: Ein Tischler zum Beispiel könnte einen Check der Fensterbeschläge anbieten, eine Autowerkstatt einen Fahrzeug-Check, ein Inneneinrichter ein Beratungsgespräch.

Einen Preisnachlass sollten Sie bei solchen Gutscheinen hingegen möglichst nicht anbieten. Spürbare Nachlässe sollten Sie sich als Instrument für ernsthafte Verhandlungen aufheben.

Tipp 2: Exklusive Einladungen
Gestalten Sie den Flyer (ganz oder eine Seite) als Einladungskarte, die der Kunde zu einer Veranstaltung mitbringen kann. Es sollte nicht unbedingt eine Einladung zu einem Tag der offenen Tür sein – an solchen Tagen brauchen Besucher naturgemäß keine Einladung.

Laden Sie lieber zu einem exklusiven Event, einem Seminar oder einer Info-Veranstaltung zu einem speziellen Thema ein. Das Angebot sollte Ihren Kunden einen konkreten Nutzen bieten.

Alternativ können Sie einen Teil Ihres Flyers auch als Anmeldung gestalten, um eine schneller Reaktion zu bekommen und den Kunden zur Teilnahme anzuregen.

Beispiele: Ein SHK-Betrieb zum Beispiel kann zu einem Experten-Vortrag über Bad-Sanierung einladen. Ein Maler könnte über Schimmel-Schutz referieren. Ein Friseur könnte zu einer exklusiven Jazz-and-Cut-Night einladen.

Tipp 3: Fachgerechte Gewinnspiele
Sie können einen Teil Ihres Flyers auch als Gewinnspiel gestalten. Solche Spiele sind zwar sehr beliebt, sollen aber keine notorischen Gewinnspielteilnehmer anlocken. Daher sollten Sie Sachpreise verlosen, die nur für Ihre Zielgruppe einen konkreten Nutzen haben und Ihnen die Chance bieten, ins Gespräch zu kommen und sich zu profilieren.

Beispiele: Ein Zweirad-Mechaniker kann zum Beispiel Kurse zum Fahrrad-Tuning verlosen, ein Bäcker mit Partyservice zu einem Lern- und Probier-Tag in der Party-Küche einladen.

Wie Sie mit Flyern Empfehlungen erzeugen oder Kunden auf Ihre Homepage locken, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Mit Flyern Neukunden gewinnen

Tipp 4: Per Flyer zur Empfehlung
Sie können Ihre Stammkunden in einem Flyer um Empfehlungen bitten – eine interessante Möglichkeit für all jene, denen das im Gespräch nicht so leicht fällt. Beim Texten des Flyers können Sie sich mehr Zeit nehmen, die passende Formulierung zu finden.

Denken Sie auch bei den Empfehlungs-Flyern an den Nutzen der Empfänger. Verbinden Sie Ihre Bitte um eine Empfehlung mit einer kleinen Belohnung für Empfehler und geworbenen Neukunden, zum Beispiel in Form eines Gutscheins.

Beispiele: Ein Friseur spendiert dafür Empfehler und geworbenen Neukunden beim nächsten Termin eine Kopfmassage. Oder ein Dachdecker lässt beim nächsten Auftrag durch Empfehlung eine Dachrinnenreingung springen.

Tipp 5: Vom Flyer zur Firmen-Homepage
Wer einen Online-Shop betreibt oder umfangreiche hochwertige Informationen auf der eigenen Homepage bietet, kann seine Kunden mit Hilfe eines Flyers auf die Website locken. Dann veröffentlichen Sie in Ihrem Flyer einen wertvollen Link, zum Beispiel mit wertvollen Informationen für Ihre Zielgruppe. Wollen Sie Leistungen über einen Webshop verkaufen, können Sie den Link auch mit einem Gutschein verbinden.

Beispiele: Ein Elektrofachbetrieb mit Shop kann auf jedes online gekaufte Produkt ab einem bestimmten Warenwert eine Gutschrift oder einen Rabatt von x Prozent anbieten. Oder ein Fleischermeister bietet bei der nächsten Warenbestellung eine Probe seiner neusten Wurstkreation gratis an.


Sie wollen es ausprobieren, und einen neuen Flyer entwickeln? Worauf Sie bei der Gestaltung von Flyern und Broschüren achten sollten, erfahren Sie hier.

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!