handwerk.com Archiv
Aktuelle Inhalte findest Du unter www.handwerk.com.

Urteil bestätigt

Krank bleibt krank

Einen arbeitsunfähigen Mitarbeiter darf der Chef nicht zum Personalgespräch verpflichten.

Krank bleibt krank:
Krank
Krank bleibt krank:  - Bundesarbeitsgericht folgt der Argumentation der Nürnberger Richter.
Bundesarbeitsgericht folgt der Argumentation der Nürnberger Richter.
Foto: BilderBox.com

Was im Mai das Landgericht Nürnberg entschied (handwerk.com berichtete), wurde nun vom Bundesarbeitsgericht bestätigt. In dem Fall klagte ein Arbeitnehmer gegen eine Abmahnung, die er für das Nichterscheinen zum Personalgespräch während seiner Krankheit erhielt. Zwar sei ein arbeitsunfähiger Mitarbeiter verpflichtet, auf Anweisung des Geschäftsführers zu erscheinen, wenn er ausnahmsweise aus betrieblichen Gründen unverzichtbar ist, diese Gründe sah das Gericht im genannten Fall jedoch nicht als gegeben an.

Bundesarbeitsgericht:
Urteil vom 02.11.2016, Az. 10 AZR 596/15

(deg)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:
Urteil zur Lohnfortzahlung: Krankheit muss bewiesen werden
Wenn der Chef krank wird: Im Extremfall gibt es nichts
Mittags auf der Baustelle oder im Betrieb lecker und gesund essen? So geht's!