Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Auch Privat-Software steuerlich absetzbar

Auch Privat-Software steuerlich absetzbar

Wer Computerprogramme am heimischen PC ausschließlich beruflich nutzt, kann die Erwerbskosten unter Umständen steuerlich geltend machen.

Wegen der privaten Nutzung erkennt das Finanzamt den PC zu Hause oft nicht als Arbeitsmittel an. Dennoch können die Kosten für Software unter Umständen von der Steuer abgesetzt werden. Das geht aus einem jetzt von der Zeitschrift "c't" veröffentlichten Urteil des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz hervor.

Das noch nicht rechtskräftige Urteil gibt einem Betriebswirt Recht, der Ausgaben in Höhe von 99 Mark für die Tabellenkalkulation Microsoft Excel von der Steuer absetzen wollte. Sein Computer selbst war mit einem Privatnutzungsanteil von 20 Prozent nicht steuerlich

absetzbar. Nach Auffassung des Finanzamts galt dies auch für die Software. Nach Ansicht des Gerichts hat der Kläger jedoch glaubhaft gemacht, dass er das Programm an seinem eigenen PC

nahezu ausschließlich beruflich nutzt. An seinem Arbeitsplatz werde nämlich die gleiche Software verwendet. Zudem sei eine Tabellenkalkulation keine typische Anwendung für private

Zwecke (Finanzgericht Rheinland-Pfalz AZ 1 K 1484/98).

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Computerkosten breiter absetzbar

Computerkosten breiter absetzbar

Unternehmer können das Finanzamt anteilig an den Aufwändungen für ihren PC beteiligen. Auch wenn sie ihn überwiegend privat nutzen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Gebühren fürs Autoradio steuerlich absetzbar

Gebühren fürs Autoradio steuerlich absetzbar

Vom Fiskus anerkannt werden Rundfunkgebühren für Fahrzeuge, die ausschließlich beruflich genutzt werden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil

Privaten Computer steuerlich absetzen

Wer einen Computer privat anschafft und daheim aufstellt, kann diesen trotz privater Mitbenutzung als Arbeitsmittel steuerlich absetzen. So lange der Anteil der privaten Nutzung nicht zehn Prozent überschreitet, kann der PC sogar vollständig als Betriebsmittel abgesetzt werden.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Multimedia-PCs steuerlich absetzbar

Multimedia-PCs steuerlich absetzbar

Die Ausstattung eines Computers mit Soundkarte und Lautsprechern gehört heutzutage zum Standard unmd lässt nicht unbedingt auf private Nutzung schließen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.