Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Iveco Daily

Auf Rekordkurs

 

Für den Aufbruch in das neue Zeitalter steht die Optik: Modern aber nicht modisch, gefällig und nicht provokativ tritt der Daily auf. Eine breite Öffnung, Kühllufteinlaß und Tritt zugleich, kennzeichnet den vorderen Stoßfänger.

Die Kabine des Daily ist ein ganzes Stück gewachsen. In der Breite mißt sie unverändert zwei Meter, doch 150 Millimeter mehr Länge bietet nun Raum für Langbeiner; auch Sitzriesen bekommen dank großer Innenhöhe kein Problem. Das Design des Innenraums ist sehr überzeugend, weniger jedoch das spröde, billig wirkende Material.

Beim Getriebe gibt es eine echte Neuheit zu melden: Erstmals kommt bei Transportern dieser Größe ein Sechsganggetriebe zum Einsatz. Eng gestuft und in einer Art Doppel-H mit vorn liegendem ersten Gang geschaltet, erlaubt es eine bisher nicht gekannte, nahezu optimale Abstimmung der Übersetzung bei Transportern dieses Formats. Die Schaltbox stammt von ZF; die Iveco baut sie in Verbindung mit dem stärksten Turbomotor mit 92 kW (125 PS) ein. Die schwächeren Triebwerke erhalten ein Fünfganggetriebe.

Die Modellpalette des neuen Daily ist immens groß: verschiedene Baureihen und verschiedene Radstände bietet Iveco an.

Quelle: Iveco

Zum ersten Schub des neuen Daily zählen drei Dieselmotoren, alle basieren auf einem Triebwerk mit 2,8 Liter Hubraum, die sich auf vier Zylinder verteilen. Die Einstiegsmotorisierung bildet ein Saugmotor mit Vorkammer. 63 kW (85 PS) und 179 Nm Drehmoment reichen für viele Einsätze des Daily, verleiten jedoch nicht zu Höhenflügen.

Weit mehr Temperament bietet der Turbodiesel-Direkteinspritzer mit Ladeluftkühlung. Er stammt wie der Sauger aus dem bekannten Motorenprogramm, bringt es jetzt aber auf 77 kW (105 PS) und 250 Nm bei 1800/min und soll ein wenig sparsamer als bisher arbeiten.

Mit dem stärksten Daily-Triebwerk beginnt für die Iveco ein neues Zeitalter. Der 2,8-Liter wird Unijet genannt, dieser Begriff steht im gesamten Fiat-Konzern für Common-Rail-Technik. Hiermit aufgepäppelt, mit vier Ventilen pro Zylindern beatmet und elektronisch geregelt bringt es der vorerst stärkste Daily-Diesel auf 92 kW (125 PS) bei 3.600 Umdrehungen und ein maximales Drehmoment von 290 Nm bei 1800/min. Die präzise Einspritzung per Common Rail führt nicht nur zu viel Dampf und hoher Wirtschaftlichkeit (Minderverbrauch gegenüber dem normalen Turbo-DI etwa drei bis vier Prozent), sondern auch zu einem weit niedrigeren Geräuschniveau.

Damit nicht genug: Zum Jahreswechsel erhält der Unijet-Motor weiteren Schub. Das Leistungsvermögen klettert dann auf 103 kW (140 PS) und ein Drehmoment von etwa 320 Nm. Beides sind Rekordwerte in der Daily-Klasse; verantwortlich dafür zeichnet ein Turbolader mit variabler Turbinengeometrie nach Vorbild der Cursormotoren der Iveco.

Handlich ist der Daily ebenfalls: Der kleinste Daily mit exakt drei Meter Radstand mißt in der Länge immerhin 5077 Millimeter - der Wendekreis beträgt jedoch nur 11,5 Meter. Und selbst mit 3950 Meter Radstand dreht der Daily bei 14,3 Meter Wendekreis fast auf der Hinterhand - er zählt damit zu den wendigsten Transportern.

Das rekordverdächtig große Modellprogramm des neuen Daily erfordert eine nähere Erläuterung. Es gliedert sich in eine leichte Klasse bis 3,2 Tonnen Gesamtgewicht (Kennbuchstabe "L") sowie die schweren Varianten (Buchstabe "C") ab 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auf. Die Klammer zwischen beiden Baureihen bilden spezielle 3,5-Tonner der Klasse "S" mit Einzelbereifung. Damit bestreicht der Daily 2,8 bis 6,0 Tonnen, ab Anfang kommenden Jahres kommt sogar ein 6,5-Tonner hinzu.

Die verschiedenen Baureihen unterscheiden sich bereits in der Fahrwerkstechnik. So besitzen L und S eine Hinterachse mit Parabelfedern und Einzelbereifung, während die Daily der C-Baureihe auf Zwillingsbereifung und Trapezfedern rollen. Ab Anfang kommenden Jahres steht wahlweise eine Luftfeder bereit.

Darüber hinaus fächert sich die Daily-Palette in bis zu sieben Radstände von 3.000 bis 4.750 Millimeter auf. Der kürzeste Achsabstand ist darüber hinaus in einer Variante mit längerem Rahmenüberhang für größere Aufbauten lieferbar.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.