Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Pfusch am Bau

„Auftraggeber sind selbst schuld“

Mängel am Bau? „Viele Auftraggeber haben es nicht besser verdient“, sagt ein Handwerksmeister. Harte Worte? Starke Gründe!

Baumängel bei Schwarzarbeit - Baumängel. Schwarzarbeit
Baumängel. Schwarzarbeit
Foto: DOC RABE Media - Fotolia.com

handwerk.com-User „westbau“ arbeitet seit 30 Jahren als Sachverständiger. Rund 3000 Gutachten hat er in dieser Zeit erstellt.

Seine Antwort auf die Frage „Wie entstehen Mängel am Bau?“: „Ich ertappe mich immer häufiger dabei, dass ich bei Gutachteraufträgen in Folge von Pfusch innerlich zu der Auffassung komme, dass es viele Auftraggeber nicht besser verdient haben, wenn sie denn was zu Preisen jenseits von Gut und Böse verlangen.“

Die Folge: Chefs im Handwerk würden „bis zur Ohnmacht ‚gemolken‘“. Ihr Einkommen liege oft unter dem Mindestlohn. „Da darf es nicht wundern, wenn der Pfusch Auswüchse annimmt.“

Was für Folgen das für Weiterbildung und Motivation in den Betrieben hat – und warum der Pfusch immer mehr zunimmt? Das beschreibt Westbau ausführlich hier.

(jw)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:
Vorfälligkeit: Dieser Ärger verdient einen eigenen Tag
Kontrollen, Haftung, Pflichten: Was bringt die neue Billiglöhner-Richtlinie?
Überraschung: So verblüffen Sie Ihren Prozessgegner

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kehrtwende in der Rechtssprechung

Wer haftet bei Schwarzarbeit für Mängel?

Schwarzarbeit bedeutet für Bauherren: extrem billig bauen und dennoch Anspruch auf mängelfreie Leistungen. Denn Schwarzarbeiter haften bislang für Mängel. Das könnte bald vorbei sein.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Mindestlohngesetz

Augen auf bei der Auftraggeberhaftung!

Worauf müssen Handwerker bei Haftungsfreistellung und Mindestlohnnachweisen achten – gegenüber Auftraggebern und Subunternehmern? 20 Fragen, 20 Antworten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bauvertragsrecht in der Praxis

Baurecht mit Mängeln

Das Bauhandwerk ist unzufrieden mit einem Gesetzentwurf, der die Mängelhaftung für Materialfehler und zugleich das Bauvertragsrecht neu regeln soll.

Billigheimer können sich entspannen.
Foto: Drobot Dean - fotolia.com

Baurecht

Mindestlohn? Wen interessiert der Mindestlohn?

Bei der Vergabe fordern öffentliche Auftraggeber ganz selbstverständlich Mindestlohn-Erklärungen ein. Der Haken aus Sicht der Unternehmerin Nancy Nielsen: Niemand wisse, ob tatsächlich korrekte Löhne gezahlt werden. Es fehle an Kontrollen – und an Konsequenzen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.