Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Netzwerk-Pflege

"Augen und Ohren immer offenhalten"

Ihr Betrieb ist immer aktuell informiert und gut aufgestellt. Kontakte zu anderen Unternehmen und regelmäßige Fortbildungen sind für Sandra Knoop die Basis ihres Netzwerks. Wie sie Netzwerke nutzt, erklärt die Unternehmerin hier.

Kontakte knüpfen und pflegen ... - ...das zeichnet Netzwerkarbeit aus
...das zeichnet Netzwerkarbeit aus
Foto: schinsilord - fotolia.com

"Kontakte und Informationen werden mehr, wenn man sie teilt!" Das hat Sandra Knoop schon vor langer Zeit erkannt. Ein wichtiger Bestandteil ihres Netzwerks ist die Dachdeckerinnung. Dort geht es um den fachlichen Austausch. Aber auch um den Austausch von Erfahrungen und Ansichten. „Hinter jedem Netzwerk stehen Menschen“, sagt sie. Für sie und ihren Mann, den Chef des Dachdeckerbetriebes mit acht Mitarbeitern, sind die Gespräche miteinander besonders wichtig. Konkurrenzdenken ist in der Innung nicht angesagt: „Jeder Betrieb arbeitet auf eine andere Art und Weise, hat andere Kunden“, betont sie. Es zähle vielmehr, mit geballter Kraft die Interessen des Handwerks nach außen zu vertreten. Gerade für Unternehmen des Mittelstands sei das überlebenswichtig.

Sandra Knoop hält die Augen und Ohren immer offen. Die gelernte technische Assistentin ist in dem Handwerksbetrieb in Burgwedel für die Buchhaltung verantwortlich. Sie sucht interessante Veranstaltungen heraus, die den Betrieb weiterbringen. Für sie zählt: „Das Wissen des Betriebsinhabers muss auf dem neuesten Stand sein und die Mitarbeiter brauchen neue Informationen.“

So hat sie den Betrieb durch die Teilnahme an der „Zukunftswerkstatt“ der Handwerkskammer Hannover vorangebracht und neu positioniert. Auch bei den Treffen der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) findet die Unternehmerin oft interessante Themen. Dort ist besonders der persönliche Austausch eine Bereicherung für sie. Und für Sandra Knoop sind die ähnlichen Ansichten der Frauen immer wieder eine Bestätigung ihrer eigenen Arbeit.

Nutzt Netzwerke für sich, den Betrieb und die Familie: - Sandra Knoop
Sandra Knoop
Foto: Privat

Wichtig sei es aber auch, die bestehenden Netzwerke zu pflegen. „Man muss sich mit eigenen Themen und Erfahrungen einbringen“, sagt Knoop. Nur das Beste für sich selber herauszuholen oder möglichst viele Kontakte zu sammeln, bringe auf Dauer nichts.

Sandra Knoop nimmt auch ihre Tochter zu Veranstaltungen mit. So bekommt die angehende Zimmerin wichtige Informationen mit. Und sie selbst kann Kontakte dadurch pflegen, erhalten und weitergegeben.


(ja)


Auch interessant:

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Starkes Netzwerk im Handwerk

3 gute Gründe: Das spricht für die Unternehmerfrauen

Sind Sie schon bei den Unternehmerfrauen im Handwerk organisiert? Wenn nicht, entgeht Ihnen nicht nur die riesige Kompetenz bei allen Betriebsführungsthemen. Diese 3 Gründe sprechen für die UFH.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kontakte knüpfen und pflegen

12 Tipps: So werden Sie ein guter Netzwerker

Kontakte schaden nur dem, der keine hat – wer kennt das nicht? Doch wie knüpft man am besten Kontakte und hält sein Netzwerk auf dem Laufenden? 12 Tipps für erfolgreiches Netzwerken.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wichtiges Netzwerk für Handwerker

So funktioniert Marketing mit Facebook-Gruppen

Für den Betrieb Marketing betreiben und gleichzeitig netzwerken: Wer in Facebook-Gruppen unterwegs ist, kann das miteinander verbinden. Einige Spielregeln müssen Sie dennoch beachten, damit die Kommunikation nicht nach hinten losgeht.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kontaktpflege mit wenig Aufwand

So halten Sie sich Stammkunden warm!

Stammkunden sind das A und O - aber wie bleibt man mit ihnen in Kontakt? Gerade jetzt, wo Sie eh so viel zu tun haben? 7 Tipps zeigen, wie Sie sich Ihre A-Kunden mit wenig Aufwand warmhalten, ohne Klinken zu putzen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.