Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

NRW-Initiative

Aus dem Bergbau ins Handwerk

NRW-Initiative

Zwei "Schallgrenzen" hat Ende 1999 die NRW-Gemeinschaftsinitiative zur Vermittlung von Montanarbeitnehmern in Handwerks- und Industriebetrieben durchbrochen. Mehr als 5.000 Beschäftigte aus der Kohle- und Stahlindustrie haben inzwischen an den drei- bis sechsmonatigen Praktika teilgenommen. Für mehr als 2.000 von ihnen führte diese "Schnupperphase" zu einer Festanstellung. Der Präsident des Landesarbeitsamtes, Karsten Koppe, wertete dies als Erfolg der Initiative, die den Strukturwandel in der Montanregion erleichtern und den Facharbeitermangel in kleinen und mittleren Unternehmen abmildern soll. 1994 hatte sich das Land, die Ruhrkohle, Thyssen, Krupp und Hoesch, das Landesarbeitsamt NRW und der Nordrhein-Westfälische Handwerkstag zu dieser Initiative zusammengeschlossen. Vor zwei Jahren kamen Industrie- und Handelskammern hinzu. Die Initiative wird fortgesetzt und steht damit auch den etwa 12.000 Montanarbeitnehmern zur Verfügung, die bis 2001 freigesetzt werden. Die Teilnehmer bleiben während der Praktika im Montanbetrieb beschäftigt, erhalten Kurzarbeitergeld vom Arbeitsamt und eventuell einen Aufstockungsbeitrag. Die Betriebe zahlen eine Art Verwaltungsgebühr von 500 Mark pro Monat.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Modellprojekt

So kommen die Flüchtlinge ins Handwerk

Flüchtlinge ins Handwerk: Alle reden darüber, doch wie soll es praktisch funktionieren? Und wann? Ein Modellprojekt in Niedersachsen macht jetzt Nägel mit Köpfen. Rund 500 Flüchtlinge werden auf eine Ausbildung vorbereitet.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kurzarbeit

Kurzarbeit als letzter Rettungsanker

Darf ein Firmenchef seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, um seinen Betrieb mit Werkvertragsarbeitern zu retten?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.