Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Automobilgeschichte

Automuseen - Erfahrbare Geschichte

Autofans aufgepasst: Auf dem Weg in die Ferien laden diese Museen zu Zwischenstopps ein, um die Automobilgeschichte hautnah zu erleben.

von Torsten Hamacher

Porsche Museum

Der Besuch im neuen Porsche Museum beginnt mit dem Kontakt zu einer herausragenden handwerklichen Arbeit: Im Auftrag der Zuffenhausener hat Karosseriebaumeister Hubert Drescher aus Hinterzarten im Schwarzwald das Blechkleid des ersten Porsches überhaupt rekonstruiert. Geschickt ausgeleuchtet begrüßt die Außenhaut des seinerzeit für das Langstreckenrennen Berlin-Rom von Ferdinand Porsche gebauten Rennwagens die Besucher. Rennwagen #150; die sind natürlich im futuristisch anmutenden Museumskomplex allgegenwärtig. Schließlich ist der automobile Rennsport gewissermaßen die Geschichte der Zuffenhausener Traditionsmarke.

Zu sehen sind Rennsportlegenden wie der #132;Cisitalia Monoposto #147; aus dem Jahr 1947, die nahezu unbesiegbaren #132;917er #147; bis hin zum #132;956er #147;, mit dem Stefan Bellof ( #134;) bis heute mit 6.11.13 Minuten den Geschwindigkeitsrekord auf der Nordschleife des Nürburgrings hält. Selbstverständlich sind im Museum auch die Geschichten vergleichsweise ziviler Sportwagen wie der des #132;Volksporsches #147;, dem 914, und des 911 in all ihren Entwicklungsstufen nachgezeichnet.

Infos unter: www.porsche.de

Audi museum mobile

Im Jahr 100 der Firmengeschichte kommt Audi gewissermaßen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Das hinterlässt natürlich auch nachhaltige Spuren in der werkseigenen Erlebniswelt. Dreh- und Angelpunkt des runden Firmenjubiläums dort ist die Sonderschau #132;Horch #150; ein Audi! #147;, die noch bis zum 16. Juli, dem eigentlichen Geburtstag der Marke, dreizehn spektakuläre Fahrzeuge aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg vereint. Darunter ist im #132;Audi museum mobile #147; der älteste Wagen der Marke, ein Audi Typ A, und #150; als Weltpremiere #150; der erst kürzlich wieder aufgebaute #132;225 Front Spezialroadster #147; von 1935 zu sehen. Beide Exponate gibt es weltweit nur ein einziges Mal.

Reichlich Spektakuläres bietet auch die Dauerausstellung des Museums. Mit mehr als 50 Automobilen und 40 Motor- sowie Fahrrädern wird die Firmengeschichte in all ihren Facetten dokumentiert. Aber nicht nur Automobilhistoriker kommen in Ingolstadt auf Ihre Kosten. Ein umfangreiches Angebot an kulinarischen Genüssen, Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Ereignissen machen das Audi Forum zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Infos unter: www.audi.de

Mercedes-Benz-Museum

120 Jahre Automobilgeschichte #150; die vereint das Mercedes-Benz-Museum unter einem Dach. Die Erfinder des Automobils inszenieren ihre Geschichte auf neun Ebenen. Zu sehen sind 160 Fahrzeuge und mehr als 1500 Exponate, die die Entwicklung vom Patent-Motorwagen Nummer 1 bis in die Gegenwart dokumentiert. Unterteilt ist die Ausstellung in sieben sogenannte Mythosräume. Themenschwerpunkte sind etwa die Entwicklung der Marke oder der Bereich Sicherheit und Umwelt.

Einen eigenen Ausstellungsbereich widmen die Stuttgarter dem historischen und aktuellen Rennsport. Auf einer weit gespannten, spektakulären Steilwandkurve zeigen die Museumsmacher die breite Palette der Silberpfeile, jenen meist flachen Flundern im typischen Alu-Look, mit denen die Sternenträger vielerorts auf der Welt Rennsportgeschichte geschrieben haben. Außerdem gewähren die Schwaben einen weiten Ausblick in die Zukunft. Neben Forschungs- und Versuchsfahrzeugen von einst und jetzt gibt der Ausstellungsbereich #132;Faszination Technik #147; einen umfassenden Überblick über den gegenwärtigen Stand der Entwicklung im Stuttgarter Automobilbau.

Infos unter: www.museum-mercedes-benz.com

Volkswagen Autostadt

Die Autostadt in Wolfsburg nur ein Automuseum zu nennen, greift zu kurz. Mit der parallel zur Weltausstellung Expo 2000 eröffneten automobilen Erlebniswelt entwickelten die Macher etwas seinerzeit weltweit Einzigartiges: eine Symbiose aus Auslieferfläche fürs Neuwagengeschäft, aufwändiger Präsentationsfläche der Konzernmarken, Testparcours und Verkehrsübungsgelände sowie Automobilgeschichte. Vereint wird dieser Auto-Traum in einer rund 25 Hektar großen Park- und Lagunenlandschaft direkt am Stammsitz des Volkswagenkonzerns.

Schon allein das "Zeithaus" ist einen Besuch wert. Darin wird markenübergreifend die Geschichte der Automobilität erzählt. Wichtiges Element dabei: der pädagogische Ansatz. Ein ganzes Stockwerk widmet sich mit Werkstattprojekten, Workshops und Projektwochen der #132;technischen Beschäftigung mit dem Automobil #147;. Allein dieses Projekt lockte im vergangenen Jahr rund 125 000 Schüler nach Wolfsburg. Mit knapp zwei Millionen Besuchern im Jahr ist die Autostadt eine der größten Freizeit- und Erlebniswelten in Deutschland überhaupt.

Infos unter: www.autostadt.de

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Das Machbare möglich gemacht

Traumwagen: Das Machbare möglich gemacht

Ein Handwerker aus Kolbermoor arbeitet am schnellsten Straßensportwagen der Welt. Dabei ließ er sich von einer einfachen Devise leiten: maximale Leistung. Dieser Tage beginnt nun die Praxiserprobung.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Porsche 918 Sypder

Das Öko-Rennmonster

Dinge, die Sie absolut nicht brauchen – aber garantiert haben wollen. Folge 40: Ein Porsche. Nein. Vielleicht DER Porsche. Auf alle Fälle ein neues Zuffenhausener Gewächs, das verdammt dicht am legendären 917 dran ist. Ach so: Und das Geschoss braucht gerade mal 3 Liter Sprit.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kraftprotze

SUVs – Robuste Rennwagen

Kraftprotze sind die neuesten Modelle der Autohersteller. Wir haben eine aktuelle Auswahl der SUVs für Sie zusammengestellt. Fahrspaß garantiert!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerk auf des Teufels Fährte

Bergwerke: Handwerk auf des Teufels Fährte

Ohne das handwerkliche Geschick von Elektrikern, Tischlern und Schlossern wäre ein Bergwerksmuseum schnell dem Untergang geweiht.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.