Nach seinem Videoaufruf gingen bei Glasermeister Sven Sterz 36 Bewerbungen ein. Er hat aber nur zwei Stellen zu besetzen.
Foto: Glaserei Sterz, Screenshot: handwerk.com

Panorama

Azubisuche: Bewerberflut nach Videoaufruf

Bei der Suche nach neuen Azubis setzte Handwerksunternehmer Sven Sterz auf ein Video. Damit landete er einen viralen Hit. Jetzt berichtet er, was seither passiert ist.

Bei der Suche nach neuen Azubis war Glasermeister Sven Sterz zunächst erfolglos. Doch dann drehte er ein Video, das er bei Facebook postete. Damit landete der Handwerksunterunternehmer binnen kürzester Zeit einen viralen Hit. Mittlerweile zählt das Video mehr als 3,4 Millionen Aufrufe.

Jetzt hat der Glasermeister nachgelegt. In seiner neuesten Videobotschaft berichtet Sterz, was in den letzten Wochen passiert ist. Demnach gingen bis zur Bewerbungsfrist am 26. Februar insgesamt 36 Bewerbungen bei dem Betrieb im niedersächsischen Langen ein. Sogar fünf Frauen hätten sich beworben.

Mittlerweile hat Sterz 15 Bewerbungsgespräche geführt. Die seien sehr interessant gewesen, so der Glasermeister. Eine Entscheidung hat er aber noch nicht getroffen. „Ich muss sagen, die Bewerber machen mir das echt nicht einfach“, betont er.

Dennoch hat sich der Unternehmer nun eine Deadline gesetzt. Ende März will er bekannt geben, welche beiden Azubis noch in diesem Jahr eine Lehre in seinem Betrieb anfangen werden.

Auch interessant:

Mit Video auf Azubisuche: Glasermeister erreicht Millionen

Eine Glasscherbe zerspringt in tausend Scherben – und 1,7 Millionen Deutsche sehen zu. Sein Video-Aufruf hat Sven Sterz über Nacht berühmt gemacht. Sein wichtigstes Ziel hat er damit auch erreicht: Bewerbungen.
Artikel lesen >
2018 war der Anteil der Steuereinnahmen am Bruttoinlandsprodukt besonders hoch.
Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Steuerbelastung auf Langzeithoch

Die Steuerbelastung in Deutschland ist so hoch wie lange nicht. Entlastung ist in Sicht – direkt vor dem nächsten Anstieg.

Zum 1. Januar 2020 steigt der Mindestlohn im Elektrohandwerk auf 11,90 Euro pro Stunde.
Foto: wip-studio - stock.adobe.com

Neuer Tarifabschluss

Dieser Mindestlohn gilt ab 2020 im Elektrohandwerk

Die Tarifpartner im Elektrohandwerk haben sich auf neue Branchenmindestlöhne verständigt. Die erste Erhöhung soll es Anfang 2020 geben.

Die Paneelsäge verfügt über eine Beleuchtung des Schnittbereichs. Sie wird mit Akku-Kraft und damit netzunabhängig betrieben.
Foto: HGH

Licht und Schatten

Paneelsäge XR Flexvolt von Dewalt im Praxistest

Zwei angehende Holztechniker haben der Akku-Säge XR Flexvolt von Dewalt auf den Zahn gefühlt. Entdeckt haben sie neben Positivem auch handfeste Kritikpunkte.

In Nordrhein-Westfalen hat ein Osterfeuer einen schweren Brand ausgelöst.
Foto: CSschmuck - stock.adobe.com

Böses Erwachen

Osterfeuer zerstört Zimmereigebäude

Für diesen Handwerksbetrieb nahm der beliebte Osterbrauch kein gutes Ende. Schadensbilanz des schweren Brandes durch ein Osterfeuer: 140.000 Euro.