Arbeitsvertragliche Ausschlussklauseln dürfen den Mindestlohn nicht einschränken sonst sind sie unwirksam.
Foto: © Kati Molin - Fotolia.com

BAG-Urteil

BAG-Urteil: Anspruch auf Mindestlohn verfällt nicht

Muss ein Chef seinen ehemaligen Mitarbeiter für nicht genommenen Urlaub entschädigen, obwohl die Ausschlussfrist abgelaufen ist? Ja, entschied das Bundesarbeitsgericht.

Ausschlussfristen sind in vielen Arbeitsverträgen enthalten. Sie regeln beispielsweise, innerhalb welcher Frist Arbeitnehmer noch Ansprüche gegenüber ihrem Arbeitgeber geltend machen können. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat jetzt entschieden, dass Verfallsklauseln unwirksam sind, wenn sie den Anspruch auf den Mindestlohn einschränken.

Der Fall: Ein Fußbodenleger hatte einen Arbeitsvertrag bei einem Betrieb unterschrieben. Der regelte, dass alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis verfallen, wenn sie nicht innerhalb von drei Monaten nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden. Schließlich kündigte der Betrieb dem Handwerker. Der forderte nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen eine Abgeltung für den noch ausstehenden Urlaub in Höhe von rund 1.700 Euro. Das lehnte der Betrieb ab und begründete das mit der dreimonatigen Verfallsfrist im Arbeitsvertrag.

Das Urteil: Die Richter am BAG gaben dem Arbeitnehmer recht. Sie entschieden, dass der Fußbodenleger Anspruch auf die Abgeltung von 19 Urlaubstagen in Höhe der geforderten Summe hat. Der Mann habe seinen Urlaubsanspruch nicht innerhalb der vertraglichen Frist geltend machen müssen, da die Ausschlussklausel gegen geltendes Recht verstößt. Grund dafür ist, dass sie auch den gesetzlichen Mindestlohn erfasst, den Arbeitgeber laut Mindestlohngesetz seit Januar 2015 zahlen müssen. Die Klausel kann deshalb auch nicht für den Anspruch auf Urlaubsabgeltung aufrechterhalten werden.

BAG, Urteil vom 18. September 2018, Az. 9 AZR 162/17

Auch interessant:

Ausschlussklausel: Kein Schadensersatz bei verpasster Frist

30.000 Euro Schaden – weil ein Mitarbeiter sich nicht an Anweisungen hält. Für die Summe muss der Mann laut Bundesarbeitsgericht aber nicht aufkommen. Sein Arbeitgeber hat eine Frist verpasst.
Artikel lesen >

Eigenmächtiger Spontanurlaub rechtfertigt fristlose Kündigung

Spontan ein paar Tage nach Mallorca fliegen und den Urlaubsantrag einfach per Mail von unterwegs stellen? Das geht nicht, wie jetzt ein Gericht klarstellte.
Artikel lesen >
Im Navara N-Guard vereinen sich Handwerk und Wochenendtrip.
Foto: Dennis Gauert

Fahrbericht

Unterwegs mit dem Nissan Navara N-Guard

Nissan putzt den Navara weiter heraus: Trendiges schwarz für die „Kriegsbemalung“ und viel Komfort im Inneren. Wir waren mit dem N-Guard auf Tour.

Wie diese kleinen Roboter im Team komplexe Strukturen errichten können, wurde in einem Forschungsprojekt untersucht.
Foto: ICD/ITKE University of Stuttgart, Leder, Weber

Digitalisierung + IT

Können diese Mini-Roboter bald Bauwerke errichten?

Diese Maschinchen haben nur zwei Greifer und eine Rotationsachse. Doch wenn sie als Team auftreten, sollen sie komplexe Konstruktionen bauen können.

Handwerksunternehmer sollten auch darauf achten, dass ihr Team noch ausreichend Urlaub dafür hat.
Foto: DOC RABE Media - stock.adobe.com

Urlaubszeit

4 Tipps: So organisieren Sie Ihre Betriebsferien

Sommerzeit – Urlaubszeit. Einige Handwerker machen ihren Betrieb für ein paar Wochen dicht. Laufen da nicht die Kunden weg? 4 Dinge, die Sie beachten sollten.

Preisgespräche laufen besser, wenn Sie darauf vorbereitet sind.
Foto: Aaron Amat - stock.adobe.com

Strategie

Zu teuer? So setzen Sie Ihren Wunschpreis durch

Sie bieten eine Leistung zu Ihrem Wunschpreis an, doch der Kunde kontert mit "zu teuer". 6 Tipps, wie Sie Ihre Preisvorstellungen durchsetzen.