Manager and a woodworker both holding blueprint,looking each other and laughing
Foto: scaliger - stock.adobe.com
Corona-Infektion bei der Arbeit: Laut DGUV kann das ein Versicherungsfall für die Unfallversicherung sein.

Tipp der Unfallversicherung

Bei der Arbeit mit Corona infiziert: Mit PCR-Test dokumentieren!

Covid-19 kann als Arbeitsunfall oder Berufskrankheit anerkannt werden. Das geht aber nur, wenn drei Voraussetzungen erfüllt sind.

Sie vermuten, dass Sie sich bei der Arbeit mit dem Coronavirus angesteckt haben? Und sie haben Erkrankungssymptome? Dann sollten Sie das laut Deutscher Gesetzlicher Unfallversicherung (DGUV) mit einem PCR-Test prüfen und dokumentieren lassen. Ein positives Testergebnis gelte als Nachweis für die gesetzliche Unfallversicherung, dass es sich bei der Erkrankung um COVID-19 handele.

Hintergrund ist, dass eine Infektion ein Versicherungsfall sein kann: Versicherte haben in solchen Fällen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung wie Heilbehandlung und Rehabilitation

Corona-Pandemie: 15 Urteile, die Handwerker kennen sollten

Ob Masken am Arbeitsplatz, Quarantäne oder Urlaubsansprüche: Auch Gerichte müssen sich regelmäßig mit dem Coronavirus befassen. 15 Urteile im Überblick.
Artikel lesen

Laut DGUV sind die an folgende Voraussetzungen geknüpft:

  1. Die versicherte Person hat sich nachweislich mit Corona infiziert.
  2. Die Infektion kann auf die versicherte Tätigkeit – zum Beispiel die Arbeit oder den Schulbesuch – zurückgeführt werden.
  3. Die versicherte Person zeigt Symptome einer Corona-Erkrankung.

Eine Corona-Infektion kann mild verlaufen und erst später können gesundheitliche Problemen auftreten, die auf Long Covid hindeuten. Um den Nachweis der Infektion auch für solche Fälle zu sichern, rät die DGUV, auch dann einen PCR-Test zu machen, wenn sie keine Symptome haben.

Betriebe sollten das Testergebnis sowie die Umstände der Infektion im Verbandsbuch oder Meldeblock eingetragen. Die zuständige Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse könne diese Unterlagen dann nutzen, um zu ermitteln, ob es sich bei der Erkrankung um einen Versicherungsfall handelt.

Tipp: Sie wollen beim Thema Corona nichts verpassen? Nutzen Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt hier anmelden!

Auch interessant:

Impflicht: Leichte Entwarnung für Handwerker in Gesundheitseinrichtungen

Zum 16. März kommt die Impfpflicht in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Laut einem neuen FAQ sollen nun doch nicht alle Handwerker davon betroffen sein.
Artikel lesen

Omikron: So wirkt sich Corona derzeit auf Betriebe aus

Die hochinfektiöse Omikron-Variante greift derzeit um sich. An Handwerksbetrieben geht das nicht spurlos vorbei, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
Artikel lesen
AdobeStock_332600084-web.jpeg
Foto: Stock Rocket - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Kinderkrankengeld: Das soll 2021 wegen Corona gelten

Rückwirkend zum 5. Januar soll das Kinderkrankengeld ausgeweitet werden. Anspruch auf die Leistung sollen aber nicht alle berufstätigen Eltern haben.

Vierte Welle in der Pandemie: Alle wichtigen Corona-News für Handwerker kompakt zusammengefasst.
Foto: adzicnatasa - stock.adobe.com

Corona aktuell: die vierte Welle

Urteil: Sturz im Homeoffice ist unfallversichert

Bundessozialgericht: Sturz zwischen Bett und Homeoffice ist Arbeitsunfall +++ Telefonische Krankschreibung verlängert +++ Tipps zum Überprüfen von Corona-Nachweisen

Umfrage-corona-16-09-web.jpeg
Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Corona-Müdigkeit - wie genervt sind Sie von der Pandemie?

Covid-19 nimmt kein Ende. Seit einem Jahr hält uns Corona auf Trab. Wie genervt sind Sie und Ihre Mitarbeiter von der Pandemie?

Künftig kosten wird für die Corona-Bürgertests eine Eigenbeteiligung von 3 Euro verlangt.
Foto: ManuPadilla - stock.adobe.com - Montage: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Ende kostenloser Corona-Tests: Welche Folgen hat das für Sie?

Seit dem 30. Juni sind die Corona-Bürgertests oft kostenpflichtig und nur unter bestimmten Voraussetzungen erhältlich. Ändert das etwas an Ihrer Teststrategie?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.