Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Anschluss-Chaos mit der Telekom

Beim Sanitär-Mann kommt kein Anruf an

Der Notdienst von Michael Buitenduif soll Kunden schnell helfen. Wochenlang bekamen seine Anrufer aber nur eines zu hören: "Rufnummer nicht vergeben". Chaotische Zustände. Doch Buitenduif wusste sich zu helfen.

Wochenlang war Michael Buitenduif ohne Telefon- und Internetanschluss.
Foto: Timo Müller

Netz der Zukunft: So nennt es die Telekom, wenn ihre Kunden über das Internetprotokoll (IP) telefonieren und surfen können. Leistungsfähig und zukunftssicher soll dieser neue IP-Anschluss sein. „Alles wird besser“, fasst SHK-Meister Michael Buitenduif das Versprechen zusammen. Da konnte der Chef von neun Mitarbeitern einfach nicht nein sagen.

Konnte er wirklich nicht. Der Telefonvertrag des Emder SHK-Betriebs lief aus – Verlängerung unmöglich. Das Alternativangebot der Telekom: Buitenduif sollte auf den IP-basierten Anschluss wechseln. Denn 2018 soll das alte Telefonnetz komplett abgeschaltet werden. Bis dahin müssen alle Anschlüsse umgestellt sein. Schwierigkeiten tauchen dabei regelmäßig auf. Im Sommer 2015 fragte die Verbraucherzentrale nach Problemen bei der IP-Umstellung. 1349 unzufriedene Kunden meldeten sich – ein Viertel beklagte Ausfälle von mehr als einer Woche.

Plötzlich war der Anschluss tot
Die Emder Buitenduif-HB- GmbH macht da keine Ausnahme. Dabei gingen die Telekom-Techniker anfangs sogar überpünktlich ans Werk. Für einen Freitagnachmittag vereinbarte Buitenduif die Umstellung. „Es war gerade vormittags, ich war am Telefon in einem Kundengespräch und plötzlich war die Leitung tot“, erinnert sich der Unternehmer. Er nahm es gelassen. Nach drei Stunden sollte der neue Anschluss funktionieren.

Doch er blieb tot. Auch am Montag, am Dienstag. „In den ersten Tagen habe ich bestimmt 30 Mal bei der Hotline angerufen“, erzählt Buitenduif, „dort hieß es nur, sie würden daran arbeiten“. Sein Auftrag erhielt ein Nimbus-Ticket – das bekommen bei der Telekom Problemfälle, die von einer Spezialabteilung bearbeitet werden müssen.

In der Meteorologie bedeutet Nimbus Regenwolke. Und so wurde auch der Unternehmer die nächsten zwei Wochen im Regen stehengelassen. Kundenanrufe beantwortete eine Bandansage: „Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt.“ Ärgerlich, denn der Betrieb bekommt viele Aufträge auf Zuruf, bietet Notdienste an. Da kostet es bares Geld, nicht erreichbar zu sein. „Bei so einer Bandansage müssen die Kunden ja denken, ich wäre plötzlich bankrottgegangen“, sagt Buitenduif.

Der Unternehmer hat gut reagiert. Wie? Weiter auf Seite 2

Kampf gegen Windmühlen
Schwierigkeiten mit der Telekom? - Die Bundesnetzagentur hilft Kunden weiter.
Die Bundesnetzagentur hilft Kunden weiter.
Telekom-Logo

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Digitalisierung + IT

Handwerker testet: Was taugt die neue Funkloch-App?

Mit Hilfe einer Funkloch-App sollen Bürger Mobilfunklöcher in Deutschland aufspüren. Doch im Netz erntet sie Kritik. Was kann die App – und was nicht?

    • Digitalisierung + IT
Handwerk Archiv

Archiv

Schmalspur auf dem Land

Viele Betriebe im ländlichen Raum sind vom DSL-Netz abgeschnitten und drohen abwandern zu müssen. Jetzt will eine Initiative für Anschluss sorgen.

    • Archiv

Marketing und Werbung

Warnung: Betrüger drohen mit Abschalten der Google-Werbung

Gefälschte Telefonnummern, Rechnungen über 1.000 Euro und Google-Werbung als Druckmittel? Ein Handwerksmeister warnt vor dieser Masche.

    • Marketing und Werbung

Funkloch-Karte

Wer bietet den schnellsten Mobilfunkstandard in Ihrer Region?

Alle Anbieter, alle Standards, alle Funklöcher: Die Funkloch-Karte der Bundesnetzagentur ist online. Wie gut wird Ihre Region versorgt?

    • Mobile