Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Serie: Die 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote

Beraten Sie nicht beim ersten Termin!

Sie wollen Ihre Auftragsquote deutlich erhöhen? Dann warten Sie mit der Beratung bis nach dem Termin! Kein Scherz – sondern Teil 2 unserer Serie der 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote.

 - Wer gleich berät, macht es Preisdrückern zu einfach, warnt Paul Meyer von Einer.Alles.Sauber.
Wer gleich berät, macht es Preisdrückern zu einfach, warnt Paul Meyer von Einer.Alles.Sauber.

Handwerker lieben es, ihre Kunden zu beraten. "Häufig spricht beim ersten Termin zu 80 Prozent der Handwerker", schätzt Paul Meier, Geschäftsführer und Marketing-Experte von "Einer.Alles.Sauber." ®

Doch das hat Folgen: "Die meisten erzählen dabei alles, was sie auf der Pfanne haben und machen ihre Kunden so kostenlos schlau." Für den Kunden ist dann einfach, sich mit ihren Ideen einen anderen Anbieter zu suchen.

Dagegen hilft Meyers zweiter Tipp:

2. Tipp: Beraten Sie nicht schon beim ersten Termin!

Methode: Erfahren Sie erst einmal so viel wie möglich über Ihren Kunden, seine Wünsche – und damit sind nicht nur die handwerklichen gemeint! "Wenn unsere Partner nach dem ersten Termin weggehen, ist kaum ein Wort darüber gefallen, wie es werden könnte", berichtet Meyer. "Das müssen Sie sich aufsparen."

Vorgehen: Wenn der Kunde Sie um Vorschläge bittet, könnten Sie zum Beispiel so antworten: "Sie besuchen mich ja noch, wenn ich das Angebot erstellt habe, und dann besprechen wir das. Dann kann ich Ihnen ganz genau erklären, was ich tun will."


Effekt: Sie beraten nicht umsonst und werden ein zweites persönliches Gespräch mit dem Kunden haben. Dadurch steigen Ihre Chancen auf einen Abschluss deutlich. Andererseits: Wenn ein Kunde sich darauf nicht einlässt und sofort auf einem Vorschlag besteht, sollten Sie das ablehnen und lieber auf ein Angebot verzichten. "Damit sparen Sie sich sehr viel Zeit", betont Meyer.

Den 3. Tipp zum Thema veröffentlichen wir am 13. Juli im nächsten handwerk.com-Newsletter. Thema: Diese Fragen müssen Sie Kunden unbedingt stellen! Sie bekommen den Newsletter noch nicht? Hier können Sie ihn abonnieren!

Weitere Infos:




(jw)

.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Serie: Die 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote

Angebote abgeben? Niemals mit der Post!

Tipp Nr. 7 für eine hohe Auftragsquote: Schicken Sie Ihren Kunden Angebote niemals mit der Post. Sonst verpassen Sie die größten Chancen, die Ihnen die Angebotsabgabe bietet!

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Serie: Die 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote

Die wichtigsten Fragen an jeden Neukunden!

Ob aus einem Angebot ein Auftrag wird, hängt von Ihnen ab: Stellen Sie Ihren Kunden die richtigen Fragen – und dabei geht es nicht um Technik, Material oder Kosten! Teil 3 unserer Serie mit den 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Serie: Die 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote

So durchschauen Sie Ihre Kunden!

Tipp Nr. 5 für eine hohe Auftragsquote: So finden Sie heraus, wer bei Ihrem Kunden die letzte Entscheidung hat – und wie derjenige eigentlich tickt. Dann klappt’s auch mit dem Auftrag!

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Serie: Die 10 besten Tipps für eine hohe Auftragsquote

Angebotssammler aussortieren!

Tipp Nr. 8 für eine hohe Auftragsquote: Ein Geheimnis erfolgreicher Angebote besteht darin, hoffnungsvolle Fälle gleich auzusortieren. So stellen Sie die richtigen Fragen. Vor dem Termin!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.