Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

E-Learning

Beratungsservice für E-Learner

In Niedersachsen soll ein Netz von Lernwerkstätten entstehen, die Weiterbildungswillige mit dem internetgestützten Lernen vertraut machen sollen.

In Niedersachsen soll ein Netz von Lernwerkstätten entstehen, die Weiterbildungswillige mit dem internetgestützten Lernen vertraut machen sollen.

Wer im Berufsleben steht und im Betrieb voll eingespannt ist, hat häufig nicht die Möglichkeit, Weiterbildungskurse zu besuchen. Mit E-Learning, dem internet- und computergestützten Lernen, könnten Berufstätige die Abwesenheitsdauer entscheidend reduzieren. Was jedoch fehlt, sind Orientierungshilfen bei der Auswahl geeigneter E-Learning-Angebote. Ein niedersächsisches Modellprojekt soll jetzt Licht ins Dunkel bringen: Über das ganze Bundesland verteilt sollen schon bald so genannte Lernwerkstätten ihre Arbeit aufnehmen.

Eingerichtet werden diese Service- und Beratungsstellen von den niedersächsischen Handwerkskammern, die damit einen wichtigen Part des Projektes übernehmen. Interessierte können in den Lernwerkstätten vorbeischauen, um sich von ausgebildeten Tutoren kostenlos beraten zu lassen. Sie können so herausfinden, welche E-Learning-Kurse für sie geeignet sind, Informationsmaterial mitnehmen oder auch gleich einen Kurs buchen. Die Büro- und Schulungsräume sollen mit Computerarbeitsplätzen ausgestattet werden. Wer möchte, bekommt dort eine erste Einführung in das Thema E-Learning.

Im Dezember 2003 fiel der Startschuss für das Projekt E-Learning-Werkstatt Niedersachsen. Als Projektträger fungiert die im Januar 2004 gegründete Investitions- und Förderbank Niedersachsen GmbH (NBank), die unter anderem die Arbeit der ehemaligen Landesgewerbeförderungsstelle fortsetzt. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Projektträgers, des Landes Niedersachsen und des Europäischen Sozialfonds.

E-Learning hat sich hierzulande noch nicht durchgesetzt, sagt Dr. Klaus Brandt, Referatsleiter für nichtschulische Berufsbildung im niedersächsischen Kultusministerium. Wir wollen nun möglichst breite Kreise der Bevölkerung für diese neue Technologie gewinnen. Deren wesentlicher Nutzen liege in der beruflichen Fort- und Weiterbildung.

Voraussichtlich ab Januar 2005 wollen die Handwerkskammern die ersten Lernwerkstätten in Betrieb nehmen. Bis zum Ende der Projektlaufzeit im Jahr 2007 sollen es laut NBank im Schnitt mindestens fünf pro Kammerbezirk sein. Die Kammern haben so die Chance, sich als erster Bildungsträger der Region zu profilieren, meint Bildungsexperte Brandt.

Zielgruppe des Projektes seien aber nicht nur Handwerker, sondern auch Interessenten anderer Berufssparten, die sich weiterbilden möchten. Neben handwerksspezifischen E-Learning-Kursen sollen daher auch übergreifende Inhalte wie Sprachen, EDV oder kaufmännisches Spezialwissen zum Angebot gehören. Um diese Vielfalt gewährleisten zu können, wollen die Initiatoren unterschiedliche Bildungsträger für ihr Konzept gewinnen.

Erste Informationen zu Adressen, Ansprechpartnern und Service der Lernwerkstätten sollen im kommenden Jahr über Computerterminals abrufbar sein, die zum Beispiel in Rathäusern, Arbeitsämtern oder berufsbildenden Schulen aufgestellt werden. Anfang 2005 geht zudem ein Informationsportal ins Netz: Unter der Adresse www.die-lernwerkstatt.de weist es seinen Nutzern den Weg in sämtliche Lernwerkstätten.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

E-Learning

Mit dem Teletutor für die Meisterprüfung büffeln

Neue E-Learning-Angebote sollen Fortbildungswilligen das Lernen leichter machen. Auch angehende Meister können dadurch wertvolle Zeit sparen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

E-Learning

Den Lernrhythmus bestimmen

Weiterbildung per E-Learning ist auf dem Vormarsch. Davon profitieren nicht nur Lernende. Wie Betriebe die Kostenvorteile nutzen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Meisterprämie auch in Niedersachsen

Meisterprämie auch in Niedersachsen

Jetzt können auch in Niedersachsen Handwerker und Existenzgründer Geld vom Land Niedersachsen erhalten.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fortbildung im Netz

Fortbildung im Netz

Unter www.die-lernwerkstatt.de gibt es ein neues E-Learning-Portal. Es schafft Zugang zu internetbasierten Aus- und Weiterbildungskursen unterschiedlicher Bildungsträger.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.