Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

unternehmerfrauen

Bundesregierung unterstützt Unternehmerfrauen

Bundesfrauenministerin Dr. Christine Bergmann (SPD) wird die Unternehmerfrauen darin unterstützen, ein bundesweit anerkanntes Berufsbild durchzusetzen. Bergmann ist überzeugt, dass viele mittelständische Betriebe ohne die Hilfe der mitarbeitenden Ehefrauen nicht existieren könnten ...  

Bundesfrauenministerin Dr. Christine Bergmann (SPD) wird die Unternehmerfrauen darin unterstützen, ein bundesweit anerkanntes Berufsbild durchzusetzen. Bergmann ist überzeugt, dass viele mittelständische Betriebe ohne die Hilfe der mitarbeitenden Ehefrauen nicht existieren könnten. Frauen spielten eine große Rolle dabei, Arbeitsplätze im Handwerk zu erhalten und Ausbildungsplätze zu schaffen, sagte die SPD-Politikerin anlässlich des Bundesverbandstages in Berlin. Sie bemängelte die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für arbeitende Frauen. Für viele Unternehmen seien die fehlenden Kinderbetreuungsmöglichkeiten bereits ein Standortnachteil. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat mit dem Bundesverband der Unternehmerfrauen und mit den Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz und Bayern erfolgreich Weiterbildungsprojekte für Meisterfrauen durchgeführt. BIBB-Generalsektretär Dr. Helmut Pütz sprach sich auf der Bundestagung in Berlin für eine bundesweite öffentlich rechtliche Anerkennung der Weiterbildung für Meisterfrauen aus.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Frauen: Endlich Anerkennung erkämpft

Unternehmerfrauen: Endlich Anerkennung erkämpft

Ein eigenes Berufsbild für Unternehmerfrauen im Handwerk: Das ist das bahnbrechendste Ergebnis eines Projekts, das jetzt seinen Abschluss fand. Denn die soziale Absicherung von mitarbeitenden Frauen war bisher ein großes Problem.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

ausbildung/buero.jpg

Sandstedt: Gleichstellungsgesetz falscher Weg

Das von Bundesfrauenministerin Christine Bergmann (SPD) geplante Gleichstellungsgesetz ist nach Ansicht deutscher Unternehmerinnen der falsche Weg, um Frauen die Karriere zu erleichtern. Insbesondere die vorgesehene Quotenvorschrift sei weder für Frauen noch für Betriebe sinnvoll, sagte die Präsidentin des Verbandes Deutscher Unternehmerinnen (VdU), Inge Sandstedt.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

dött (Foto!!!)

"Stimmrecht für Unternehmerfrauen"

Die Verantwortlichen in Politik und Handwerk haben nach Ansicht der CDU-Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött die Belange der Frauen noch nicht konkret wahrgenommen. Dabei brauche die Gesellschaft die Fähigkeiten der Frauen "ganz dringend". Wie die Politikerin, selbst Mitglied im Verband der Unternehmerfrauen im Handwerk, im Interview mit handwerk.com erklärte, sei es wichtig, auch in den Handwerksverbänden Stimmrecht zu erhalten.     

Unternehmerfrauen in den Betrieben übernehmen immer häufiger Führungsaufgaben, ergab eine Studie.
Foto: MEV Verlag GmbH, Germany

Unternehmerfrauen

Studie: Frauen im Handwerk kämpfen um Anerkennung

Die Rolle der Unternehmerfrauen in Handwerksbetrieben hat sich verändert. Das überrascht nicht. Aber es wird in der Öffentlichkeit nicht ausreichend wahrgenommen, ergibt eine aktuelle Studie – und gibt Handlungsempfehlungen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.