Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wissensmanagement

Checkliste Motivation

Diese Checkliste hilft Ihnen, bei der Einführung von Wissensmanagement den richtigen Ton zu treffen.

Diese Checkliste hilft Ihnen, bei der Einführung von Wissensmanagement

den richtigen Ton zu treffen.

Die richtigen Worte: Machen Sie Ihren Mitarbeitern den Belang von

Wissensmanagement für den Firmenerfolg klar. Zeigen Sie die langfristigen

unternehmerischen und firmeninternen Ziele auf, damit nicht der Eindruck

entsteht, es handele sich um eine Eintagsfliege.

Betonen Sie, dass das Verhalten jedes Mitarbeiters zählt und in die

Mitarbeiterbewertung einfließt.

Das richtige Projekt: Starten Sie mit einem kleinen Projekt, das schnell

zu Erfolgen führt. Das hilft, eine aufgeschlossene Stimmung gegenüber dem

Wissensmanagement zu schaffen und mit Elan die nächsten Schritte zu gehen.

Nutzen Sie eventuell verhandenen Leidensdruck. Für die Lösung plagender

Probleme sind Mitarbeiter eher bereit, Routinen aufzugeben und neue Ansätze

zu testen. So kann positiver Veränderungsdruck entstehen, das ist der

Kraftstoff für Motivation und Mitarbeit.

Das richtige Team: Arbeiten Sie mit Freiwilligen. Achten Sie auf eine Zusammensetzung quer durch die Hierarchiestufen, damit das Projekt nicht durch betriebsinterne "Fürsten" blockiert werden kann. Die Beteiligung des Chefs verdeutlicht die Wichtigkeit des Projekts.

Die richtigen Hilfen: Versorgen Sie das Team mit Material, das seine Arbeit erleichtert. Eine Digitalkamera vereinfacht zum Beispiel die

Dokumentation von Arbeitsergebnissen. Ebenso könnte ein EDV-Kurs die

Effizienz des Teams steigern.

Die richtigen Worte: Während und nach dem Pilotprojekt sollten Sie sagen,

dass dies der erste Schritt zu einer wissensorientierten Unternehmenskultur

ist, damit die langfristige Perspektive nicht unter die Räder des

Alltagsbetriebs kommt. Betonen Sie, dass Wissenserwerb, -bewahrung und

-weitergabe maßgeblich für den Erfolg Ihres Unternehmens sind.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Wissensmanagement

Motiviertes Miteinander

Mitarbeiter müssen bei der Einführung von Wissensmanagement ausgetretene Pfade verlassen. Diese Umstellung bedeutet Mehrarbeit und zusätzliche Belastung, kein Wunder, dass manche Mitarbeiter abwartend oder gar skeptisch reagieren. Klare Worte des Chefs und Erfolge motivieren dazu, sich auf neue Methoden einzulassen.

    • Archiv

Strategie

Checkliste: So machen Sie Ihren Betrieb nachfolgefähig!

Ist Ihr Betrieb (schon) nachfolgefähig? Diese Checkliste von handwerk.com-Autor Klaus Steinseifer hilft Ihnen dabei.

    • Strategie
Handwerk Archiv

Wissensmanagement

Download: Qualifikationsmatrix

In einer Tabelle lassen sich die Mitarbeiter und Fähigkeiten gegenüberstellen. So gewinnen Sie Überblick über das Leistungsprofil Ihres Betriebs, können sehen, ob bestimmte Disziplinen ausreichend abgedeckt sind und die Einführung neuer Disziplinen konkret planen. Das hier vorgestellte System stammt von Professor Klaus North, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Wissensmanagement.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Download

Checklisten: Verträge mit Angehörigen

Verträge mit Verwandten prüft das Finanzamt ganz genau. Ein kleiner Fehler kann schnell den Betriebsausgabenabzug kosten. Dieser Download mit 4 Checklisten hilft Ihnen dabei, Arbeits-, Miet- und Kreditverträge mit Angehörigen prüfsicher zu gestalten.

    • Archiv