Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urlaub

Chefurlaub oder Betriebsferien?

Urlaub ist nicht gleich Urlaub. Ob Kurztripp, Betriebsferien oder Chef-Urlaub: Art und Dauer der Auszeit wollen gut überlegt sein.

Urlaub ist nicht gleich Urlaub. Ob Kurztripp, Betriebsferien oder Chef-Urlaub: Art und Dauer der Auszeit wollen gut überlegt sein.

Dies gilt vor allem für die Entscheidung für Betriebsferien oder Chefurlaub. Nach der Erfahrung von Peter Parnicke, Betriebsberater bei der Handwerkskammer Oldenburg, haben nur noch wenige Unternehmen die Wahl zwischen beiden Varianten. Auch wenn der vorausgehende organisatorische Aufwand beim alleinigen Verreisen des Chefs häufig höher sei und Betriebsferien damit attraktiver erschienen: "Viele Betriebe müssen termingerecht zuarbeiten und können sich bei der derzeitigen Auftragslage einen Zeitraum ohne Einnahmen gar nicht erlauben", erklärt Parnicke.

Selbst die traditionellen Bauhandwerkerferien in den Juniwochen seien immer seltener geworden. Die Bedenken zu Betriebsferien teilt auch Monika Sander vom Landesverband der niedersächsischen Unternehmerfrauen im Handwerk: "Wenn das Unternehmen vorübergehend nicht erreichbar ist, ist die Gefahr einfach zu hoch, dass sich Kunden an Mitbewerber wenden und bei diesen haften bleiben".

Und die Dauer des Urlaubs? "Für den optimalen Erholungswert darf es auch ein bisschen länger sein", erklärt IKK-Gesundheitsreferentin Andrea Fritzsche. So brauche das Umschalten auf die Urlaubssituation rund eine Woche. Die eigentliche Entspannung beginne erst danach. Kurzurlauben erteilt Fritzsche dennoch keine Absage: "Lieber ein verlängertes Wochenende wirklich die Seele baumeln lassen, als zwei

Wochen lang Doppelschichten am Laptop in der spanischen Finca verleben."

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Planung

Urlaub für den Chef

Wenn es um den Urlaub geht, heißt es für viele Selbstständige die Zähne zusammen zu beißen. Denn bevor ein Betriebsinhaber die Seele baumeln lassen darf, hat er jede Menge zu organisieren. handwerk.com zeigt, worauf es vor einem entspannten Urlaub ankommt.

Handwerksunternehmer sollten auch darauf achten, dass ihr Team noch ausreichend Urlaub dafür hat.
Foto: DOC RABE Media - stock.adobe.com

Urlaubszeit

4 Tipps: So organisieren Sie Ihre Betriebsferien

Sommerzeit – Urlaubszeit. Einige Handwerker machen ihren Betrieb für ein paar Wochen dicht. Laufen da nicht die Kunden weg? 4 Dinge, die Sie beachten sollten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urlaub

Abschalten vom Handy-Terror

Wer rundum entspannen möchte, sollte eine Reihe von Tipps beherzigen. Mit etwas Kreativität und guten Willen lässt sich der Erholungswert des Urlaubs beträchtlich steigern.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sommerpause

Betriebsferien sauber planen

Einfach zwei Wochen dichtmachen – wer kann sich das schon leisten? Die Antwort: Viele und aus gutem Grund! Was Betriebsferien für Handwerksbetriebe bringen und wie sie funktionieren, lesen Sie hier.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.