Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Computerkosten breiter absetzbar

Computerkosten breiter absetzbar

Unternehmer können das Finanzamt anteilig an den Aufwändungen für ihren PC beteiligen. Auch wenn sie ihn überwiegend privat nutzen.

Erfreuliche Nachrichten gibt es aus dem Gerichtssaal des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. Bisher war es schier unmöglich, die Kosten für seinen Computer steuerlich geltend zu machen, wenn man diesen zu mehr als 10 Prozent privat nutzte. Nun ist eine Trendwende in Sicht. Die Richter bestätigten nämlich einen Kläger, der wenigstens die Kosten für die berufliche Nutzung steuerlich berücksichtigt wissen wollte. Künftig gilt also: Selbst wenn der Computer zu 80 Prozent privaten und nur zu 20 Prozent geschäftlichen Zwecken dient, kann ein Unternehmer das Finanzamt anteilig an seinen Kosten beteiligen (FG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 8.5.2001; Az.: 15 K 7678/98 E).

Tipp: Führen Sie eine Art Tagebuch und notieren Sie, wann Sie den PC wofür verwendet haben. Im Zweifel retten Ihnen diese Aufzeichnungen einen Werbungskostenabzug.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Auch Privat-Software steuerlich absetzbar

Auch Privat-Software steuerlich absetzbar

Wer Computerprogramme am heimischen PC ausschließlich beruflich nutzt, kann die Erwerbskosten unter Umständen steuerlich geltend machen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Werbungskosten

Mobil für den Job

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat 75 Prozent der Gesprächsgebühren eines Mobiltelefons als Werbungskosten anerkannt. Zwar erklärte der Arbeitnehmer eine 100prozentige Nutzung zu beruflichen Zwecken, konnte dies aber nicht anhand einer Einzelaufstellung der angewählten Nummern nachweisen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Homeoffice

Ist ein Esstisch absetzbar?

Ein Esstisch und sechs Stühle dienen zeitweilig als Büroeinrichtung – was sagt das Finanzamt?

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Mit den Entnahmen steigt der Gewinn

Entnimmt ein Handwerker seinem Betriebsvermögen Gegenstände für private Zwecke oder nutzt er diese privat, ist in aller Regel das Finanzamt mit von der Partie. Nachweise helfen, den Wert zu mindern und den Fiskus gnädig zu stimmen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.