Wie das ohne engen Kontakt gelingen kann, ist in einer Handlungshilfe der BG Bau nachzulesen.
Foto: Gina Sanders - stock.adobe.com

Corona

Coronavirus: So minimieren Sie das Risiko auf der Baustelle

Betriebe können etwas tun, um das Ansteckungsrisiko für ihre Mitarbeiter auf der Baustelle zu minimieren. Die BG Bau hat Tipps für die Arbeitsorganisation.

Das Coronavirus wird vor allem durch die sogenannte Tröpfen-Infektion übertragen. Deshalb birgt das Zusammentreffen vieler Menschen sowie enger Kontakt Risiken. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) rät Betrieben daher, das Arbeiten und auch die Pausen so zu organisieren, dass beide Risikofaktoren möglichst ausgeschlossen sind.

Corona-Krise: So ist die Lage in den Bau- und Ausbaugewerken

Mangel an neuen Aufträgen und zunehmende Probleme bei der Lieferung von Baumaterial: Diese Herausforderungen sehen die Bau- und Ausbaugewerke in der Corona-Krise.
Artikel lesen >

Wie das gelingen kann, ist in einer Handlungshilfe für die Bauwirtschaft, die die BG Bau erstellt hat, zusammengefasst. Zu den Tipps gehört unter anderem:

  • Für den Arbeitsweg sowie den Weg zur Baustelle den Individualverkehr nutzen – also zum Beispiel Auto oder Fahrrad.
  • Bei Sammelfahrten mit Firmenfahrzeugen die Zahl der Fahrzeuginsassen reduzieren.
  • Für Kundenkontakte und Arbeitsbesprechungen möglichst Telefon, Videokonferenzen oder E-Mail nutzen.
  • Direkte, enge Zusammenarbeit von Beschäftigten vermeiden – wenn das nicht möglich ist: kleine Teams mit fester Besetzung bilden.
  • Arbeitsabläufe möglichst so gestalten, dass die Beschäftigten den notwendigen Abstand von 1,5 bis 3 Metern einhalten können.
  • Die Arbeit in Innenräumen möglichst so organisieren, dass in kleinen Räumen nur eine Person arbeitet.
  • Die Möglichkeiten des Schichtbetriebs nutzen.

Pausen sollten Betriebe laut BG Bau möglichst so organisieren, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann – zum Beispiel durch

  • Pausenmöglichkeiten im Freien oder
  • die Festlegung von versetzten Pausenmöglichkeiten.

Die vollständige Handlungshilfe von der BG Bau zum Umgang mit dem Coronavirus finden Sie unter www.bgbau.de.

Tipp: Sie wollen keine wichtigen Infos für Ihren Betrieb zum Coronavirus verpassen? Dann melden Sie sich für den Newsletter von handwerk.com an. Jetzt anmelden!

Mehr zum Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite www.handwerk.com/corona.

Auch interessant:

Coronavirus: BG Bau erleichtert Stundung von Beiträgen

Wegen der aktuellen Krisensituation erleichtert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) die Stundung von Beiträgen für Betriebe.
Artikel lesen >

Corona: Erleichterte Stundung für Sozialversicherungsbeiträge

Handwerksbetriebe und Selbstständige können sich in der Corona-Krise die Sozialversicherungsbeiträge von den gesetzlichen Krankenkassen stunden lassen. Doch eine Hürde gibt es.
Artikel lesen >

Wie Handwerksbetriebe Kurzarbeit beantragen

Sie wollen wegen des Coronavirus Kurzarbeit für Ihre Mitarbeiter beantragen? Hier finden Sie alle Infos, Formulare und Muster.
Artikel lesen >