Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Einbruchversicherung

Den Dieben einen Riegel vorschieben

Handwerker, die sich für eine Einbruchdiebstahlversicherung interessieren, sollten wissen: Ohne Sicherheitseinrichtungen gewähren die Versicherungsgesellschaften keinen Schutz. Am einfachsten ist es, sich nach den bei jedem Versicherer erhältlichen "Sicherheitsrichtlinien für Geschäfte und Betriebe" zu richten. In diesen Unterlagen ist genau festgehalten, welche Schlösser, Türen, Türrahmen, Fenster und Fensterverriegelungen jeweils gefordert werden. Ware oder Material, das draußen gelagert wird, ist grundsätzlich nicht versichert. Bei Kleinschäden gilt: Lieber Bagatellen selbst bezahlen. Betriebe mit vielen Kleinschäden gelten als Problemfall und müssen mit einer Vertragskündigung rechnen. Eine Einbruch-Diebstahlpolice inklusive Vandalismusschutz kostet für Waren und Vorräte im Wert von 150.000 Mark und eine 20.000 Mark teure Büroausstattung rund 500 Mark pro Jahr.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Einbruchdiebstahl

So kommen Geschädigte an ihr Geld

"Die Schadenmeldung kommt viel zu spät", mußte sich ein Handwerksmeister aus Hamburg von seiner Versicherung vorhalten lassen. Dabei hatte ihm die böse Überraschung einige Tage zuvor schon genug zugesetzt: Nach Feierabend waren Einbrecher in sein Büro eingestiegen und hatten die neue EDV-Anlage mitgehen lassen. Um seine Aufträge trotzdem fristgerecht erfüllen zu können, hatte sich der Handwerker zuerst weniger um die Formalitäten mit der Versicherung als um Ersatz für die Geräte gekümmert - ein Fehler mit Folgen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bau

Bauherren müssen sich selbst absichern

Wenn am Firmen-Gebäude gebaut wird, sollten Handwerksmeister auch an Bauversicherungen denken. Die Bauleistungs-Versicherung ist beim Neubau unverzichtbar.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Versicherungen

Die richtige Betriebs-Versicherung

Der Erfolg des Handwerksbetriebes hängt nicht zuletzt von der richtigen Risikovorsorge ab. Die Versicherer bieten dazu eine ganze Flut von Policen-Paketen, die schwer zu durchschauen sind. Hier steht, welche Betriebs-Versicherungen der Meister wirklich braucht.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Versicherungen

EDV-Versicherungen für Schäden und Folgekosten

Mit dem zunehmenden Einzug von Elektronik und Computern holen sich Unternehmer regelmäßig potenzielle Schadensfälle ins Haus. Vielfältig ist inzwischen das Angebot an Versicherungen gegen diese speziellen Risiken. Hier finden Sie Entscheidungshilfen und einen Überblick über allgemeine und ergänzende Versicherungen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.