Image
AdobeStock_301022623.jpeg
Foto: Alliance - stock.adobe.com
Frische Luft, Bewegung und Abwechslung helfen gegen trübe Stimmung.

Work-Life-Balance

Die besten 3 Tipps gegen den Herbstblues

Wenn die Blätter fallen, sinkt oft die Stimmung. Mit unseren 3 Tipps bekämpfen Sie den Herbstblues.

  • Wenn im Herbst das Sonnenlicht abnimmt, produzieren wir mehr Schlaf- und weniger Glückshormone. Deshalb fühlen wir uns oft müde und antriebslos.
  • Dagegen gibt es Hilfe: Wer in der dunklen Jahreszeit auf Bewegung und abwechslungsreiche Ernährung achtet, Neues ausprobiert und Freunde trifft, sorgt für bessere Stimmung.

Die Tage werden kürzer, die Blätter bunt und die Luft kalt. Bei vielen Menschen sinkt jetzt die Stimmung – der Herbstblues kommt. Doch das muss nicht sein. Karen Pauli, Fachberaterin in der Betrieblichen Gesundheitsförderung bei der IKK classic, hat drei gute Tipps gegen schlechte Laune und erklärt, woher der Herbstblues kommt.

5 Warnzeichen, dass Sie vor einem Burn-out stehen

Viele Unternehmer kennen das: Feierabend ist nie, Hobbys und Freundschaften schlafen ein. Diese 5 Warnzeichen zeigen Ihnen, dass es zu viel wird.
Artikel lesen

Was ist der Herbstblues?

Wenn die Tage dunkler werden, lässt auch die Laune nach. „Das ist eine körperliche Reaktion auf den Lichtmangel“, sagt Karen Pauli. „Wir produzieren mehr Melatonin, das Schlafhormon, und weniger Serotonin, das für Freude und Antrieb sorgt. Das katapultiert uns in den Herbstblues, macht uns müde, antriebslos und wir haben weniger Lust auf Aktivitäten. Selbst der Darm wird träger.“

Doch anders als unsere Vorfahren ohne elektrisches Licht, passen wir unseren Tagesablauf nicht mehr an die natürlichen Lichtverhältnisse an. Auch im Winter stehen wir früh auf und gehen spät schlafen. „Darauf ist unser Körper aber eigentlich gar nicht eingestellt“, so Pauli.

Hilflos ausgeliefert sind wir der trüben Stimmung im Herbst allerdings nicht. 3 Tipps, was Sie tun können, wenn Sie der Herbstblues packt:

Tipp 1: Bleiben Sie in Bewegung

„In einer Studie mit der Sporthochschule Köln haben wir festgestellt, dass sich viele Handwerkerinnen und Handwerker als Ausgleich für die Arbeit an der frischen Luft bewegen oder joggen“, sagt Pauli. „Das sollten Sie möglichst beibehalten!“ Wichtig sei aber, sich um angemessene Kleidung zu kümmern, die auch Regen und Kälte standhält. „Wem das Wetter zu schlecht wird, der kann auf Sportarten ausweichen, die drinnen möglich sind, wie etwa Squash.“ Auch die in der Corona-Pandemie beliebt gewordenen Workouts zuhause seien eine gute Möglichkeit, sich im Winter fit zu halten und die Stimmung anzukurbeln.

Wem das zu einsam ist, kann sich jemanden an die Seite holen. „Mit einem Trainingsbuddy macht die Bewegung mehr Spaß und man hat gleich einen Motivator an der Seite“, meint die Fachberaterin.

Im Betrieb können Sie auch eine Challenge daraus machen: Fast jeder hat heute ein Smartphone mit einer Fitness-App. Warum starten Sie nicht einen Wettbewerb im Betrieb, wer die meisten Schritte macht? Beschäftigte könnten in Teams gegeneinander antreten, zum Beispiel erfahrene Gesellen gegen Azubis. „So bleibt auch das Team fit und gut gelaunt“, ist Pauli überzeugt.

[Tipp: Weitere Work-Life-Balance-Tipps für Ihren Betrieb liefert der kostenlose handwerk.com-Newsletter. Jetzt hier anmelden!]

Tipp 2: Bringen Sie Abwechslung auf den Teller

Der Herbst ist eine gute Gelegenheit, neue Rezepte auszuprobieren, denn das Angebot an regionalem Obst und Gemüse ist jetzt besonders groß. Wer unsicher ist, welche Sorten Saison haben, kann sich in der Saisonkalender App der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung kostenlos informieren.

„Etwas Neues auszuprobieren macht Spaß und hilft aus der lethargischen Stimmung heraus“, betont Pauli. „Außerdem schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Die Transportwege für die Waren sind kurz, deshalb sind Obst und Gemüse frisch und ausgereift, Sie unterstützen die regionale Landwirtschaft und das Klima wird nicht so stark belastet.“

Wer Anregungen für Rezepte braucht, wird auf jobundfit.de fündig. In der Rezeptdatenbank lässt sich gezielt nach Zutaten suchen.

„Um die Urlaubsstimmung zu verlängern, können auch Rezepte aus der Urlaubsregion nachgekocht werden“, gibt Pauli einen weiteren Tipp. „Besonders viel Spaß macht das gemeinsam mit Freunden und Familie.“ Gemeinsame Kochabende mit Motto, bei dem jeder Eingeladene für einen Gang zuständig ist, sorgten für Abwechslung auf dem Teller und einen lustigen Abend.

Sie können das Ganze auch mit einem Ausflug an die frische Luft verbinden, indem sie Pilze sammeln und gemeinsam zubereiten werden. Hier muss aber unbedingt jemand dabei sein, der sich auskennt.

Tipp 3: Gönnen Sie sich Ruhe

Der Mensch ist ein lichtgesteuertes Lebewesen, die Müdigkeit im Herbst liegt deshalb in unserem Naturell. „Wir leben aber in einer Gesellschaft, in der man immer viel schaffen muss – ganz gleich, wie die äußeren Umstände sind“, betont die Expertin. „Es ist aber wichtig, sich auch mal einzugestehen, dass es nicht geht und sich Ruhe zu gönnen: einfach mal früh ins Bett gehen oder einen gemütlichen Abend auf dem Sofa verbringen.“

Wer im Alltag oft angespannt ist, kann kurze Übungen zur Entspannung einlegen: „Sich bequem hinstellen, die Beine hüftbreit auseinander, beim tiefen Einatmen die Schultern hochziehen und beim Ausatmen fallenlassen“, beschreibt Pauli eine Übung. „Die Übung sollten Sie ein paar Mal wiederholen. Das dauert nur 30 Sekunden, aber schafft Ruhe und Frische im Kopf.“

Herbstblues oder steckt doch mehr dahinter?

Ein paar Tage mit trüber antriebsloser Stimmung sind im Herbst ganz normal. „Wenn allerdings die Niedergeschlagenheit länger als ein paar Wochen anhält, ohne dass es dafür einen offensichtlichen Grund gibt und ohne Aussicht auf Besserung, ist das ein ernstes Warnsignal und sollte von einem Arzt abgeklärt werden“, rät die Expertin.

Es helfe, regelmäßig in sich hinein zu spüren und sich zu fragen: Wie geht es mir gerade? Was brauche ich, um mich gut zu fühlen? „Das ist am Anfang nicht leicht, aber mit der Zeit bekommt man ein gutes Gespür für sich selbst“, beschreibt Pauli die Wirkung.

Tipp: Sie wollen für eine bessere Work-Life-Balance sorgen? Der handwerk.com-Newsletter informiert Sie zu Themen wie Arbeitsorganisation und Stressabbau. Jetzt anmelden!

Auch interessant:

Dankbarkeit: So schöpfen Sie Kraft aus sich selbst

Dankbarkeit ist ein starkes Gefühl, das zufriedener und gesünder macht. Und das Beste: Sie brauchen nur sich selbst, um aus dieser Quelle Kraft zu schöpfen.
Artikel lesen

5 Tipps: Stressfrei durch gesunde Ernährung

Wer sich gesund ernährt, hilft seinem Körper, Stress besser zu verarbeiten. Diese 5 Tipps helfen Ihnen dabei, auch wenn die Zeit knapp ist.
Artikel lesen

7 Tipps für Unternehmer: So holen Sie sich neue Kraft

Wegen Corona fällt in der Freizeit momentan Vieles flach. 7 Tipps, wie Sie sich einen Ausgleich verschaffen und neue Kraft schöpfen.
Artikel lesen
Foto: tverdohlib - stock.adobe.com

Work-Life-Balance

6 Tipps gegen Stress am Morgen

Stress schon am Morgen – und danach bleibt es so? Das geht auf Dauer an die Substanz. Doch es gibt Wege aus der morgendlichen Stressfalle!

Foto: IRINA - stock.adobe.com

Work-Life-Balance

7 schnelle Tipps: So machen Sie Schluss mit Ärgern!

Ärger über andere Menschen kann krank machen – oder Sie zähmen diesen Ärger und setzen so Energie frei! Das geht ganz einfach.

Image
aufgaben-organisieren.jpeg
Foto: Krakenimages.com - stock.adobe.com

Zeitmanagement

5 Tipps für den Kampf gegen die Aufgabenflut

Aufgabenflut? Wenn sich zu viel Unerledigtes sammelt, werden Sie so wieder Herr Ihrer Zeit.

Image
informationen-filtern.jpeg
Foto: Elnur – stock.adobe.com

Informationsschwemme

5 Tipps gegen den täglichen Informationsdruck

Informationsdruck – jeder kennt ihn. Zeitungen, Social Media, Mails, Whatsapp ... Wie behalten Sie den Überblick? 5 Tipps für mehr Klarheit.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.