Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Internet

Die eigene Website professionell gestalten

Der erste Eindruck auf den Kunden entscheidet: Eine Website sollte professionell gestaltet sein. So sorgen Sie für klare Formen und schnell erfassbare Inhalte.

bilderbox.de

Eine eigene Website ist ein effektives und kostengünstiges Mittel, auf seine Dienstleistung aufmerksam zu machen. Oft sind es nur wenige Klicks, die zum Auftrag führen – oder eben nicht. Denn unbewusst schließen die Leser von der Professionalität der Website auf die Arbeit des Handwerkers.

Weg mit überflüssigen Elementen!

"Wie bei allen Marketingmaßnahmen gilt die Devise: Weniger ist oft mehr". sagt Uwe Lausterer von der Düsseldorfer Agentur faktor K.

Eine einfache Faustregel laute: "Schauen Sie sich jedes einzelne Element Ihrer Seite genau an und überprüfen Sie seinen Nutzen. Falls nicht unbedingt erforderlich, entfernen Sie das Element. Sie werden staunen, wie ‚ordentlich‘ Ihre Website danach aussieht."

Mehrwert bieten!
Laut Lausterer kann seinen Usern im Internet einen Mehrwert bieten, wer seine Website nicht nur mit rein werblichen Inhalten füttert: "Gestalten Sie sie als Informationsmedium: Mit kurzen Fachbeiträgen können Sie bei Ihren potenziellen Kunden punkten."

Um die Website stets selbst mit aktuellem Bildern und Texten versorgen zu können, empfehle sich der Einsatz eines Content-Management-Systems.

Nicht alles alleine machen!
Handwerker müssen Ihre Website nicht komplett aleine programmieren und gestalten, rät Udo Kaethner, Internetbeauftragter der Kammer Braunschweig-Lüneburg-Stade: "Die Konzeption sollte der Betrieb nicht aus der Hand geben." Wie hebe ich mich ab?, Was kann ich Besonderes?,Wie will ich die Inhalte darstellen? – Diese Fragen könnten nur im Unternehmen beantwortet werden.

Die technische Umsetzung dagegen sei beim Profi besser aufgehoben. "Der eigene Blick ist oft sehr fachspezifisch, das geht dann schnell an der Zielgruppe vorbei", warnt Kaethner.

So kommen Sie zielstrebig zur eigenen Website
Lausterer rät zu folgenden Schritten

  • Konzept: Erstellen Sie ein Konzept und bestimmen Sie Alleinstellungsmerkmale. Was ist meine Leistung? Wo bin ich besser als die Konkurrenz?

  • Übersichtlichkeit: Schriften, Bilder und Farben harmonieren, die Inhalte unterstützen die Funktion. Eine klare Seitenaufteilung, einfach zu erschließende Inhalts- und Navigationspunkte und der Einsatz moderner Web-Standards sind benutzerfreundlich.

  • Zielgruppen: Richten Sie den Inhalt Ihrer Website an den Bedürfnissen Ihrer Kunden aus.

  • Visuell kommunizieren: Bilder werden schneller wahrgenommen und schaffen oft erst die Voraussetzung dafür, dass der betreffende Text gelesen wird.

  • Rubrik "Aktuelles": Enttäuschen Sie die User nicht mit veralteten Informationen. Verzichten Sie auf diese Rubrik, wenn Sie nicht mindestens alle drei Monate etwas Relevantes zu bieten haben.

  • Keine Werbeeinblendungen: Blinkende Banner und unerwünschte Werbeeinblendungen vergraulen die Nutzer und werfen ein schlechtes Licht auf die Qualität der angebotenen Leistungen.

  • Website überprüfen: Testen Sie Ihre Homepage vor der Freischaltung mit populären Browsern, auch in älteren Versionen.

  • Auffindbarkeit: Definieren Sie Schlüsselbegriffe und verwenden sie in Seitentiteln, Überschriften, Texten und Links. Dann werden Sie von Suchmaschinen gefunden. Tragen Sie Ihre Präsenz in relevante Webverzeichnisse ein.

Mit eigenem Konzept und professioneller Hilfe zur Website: Wie die Zimmerei Lühmann ihren Internetauftrott realisiert hat, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Praxis: Zimmerei Lühmann präsentiert individuelle Lösungen
 -

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Corporate Design

Corporate Design: Der erste Eindruck zählt

In Geschäftsbeziehungen spielt der erste Eindruck eine entscheidende Rolle für den weiteren Verlauf eines Gespräches oder einer Kaufentscheidung. Geschäftskontakte werden häufig über Visitenkarten, eine Unternehmensbroschüre oder über den Besuch der Internet-Darstellung hergestellt. Überzeugend wirkt ein professionell gestaltetes und durchdachtes Erscheinungsbild, das so genannte Corporate Design.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Ratgeber

Krisen professionell managen

Manche Unternehmer haben den richtigen Riecher, wenn es um Probleme oder Krisen geht. Doch alleine darauf sollte man sich nicht verlassen. Wie Sie Krisen frühzeitig erkennen und erfolgreich bekämpfen, zeigt der Ratgeber „Krisen professionell managen“ des Online-Dienstes handwerk.com.

    • Archiv

Online Marketing

Kundenliebling: Dieser Betrieb baut online Vertrauen auf

Schnell erfassbare Inhalte, aktuelle Referenzen und ein Fokus aufs Team. So schafft Energietechnik Packmohr Vertrauen vor dem ersten Kundenkontakt.

    • Online Marketing, Marketing und Werbung

Der ZDH-Generalsekretär zum „Bachelor Professional“

Die 4 wichtigsten Antworten zum „Bachelor Professional“

Die Pläne der Bundesregierung, den Bachelor Professional ergänzend zum Meister einzuführen, sorgen im Web für Diskussionen. Doch was bringt das für das Handwerk?

    • Politik und Gesellschaft