Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

"Die Gier frisst das Hirn"

Wer kommt für die Fehler der Banken auf? Kreditnehmer und Steuerzahler! Unternehmer Gunnar Barghorn hat dafür Verständnis: "Das ist doch nicht ungerecht." Kann man das auch anders sehen?

Wer kommt für die Fehler der Banken auf? Kreditnehmer und Steuerzahler! Unternehmer Gunnar Barghorn hat dafür Verständnis: "Das ist doch nicht ungerecht." Kann man das auch anders sehen?

Sie haben hoch gepokert und viel verloren. Doch dass Banken tatsächlich Insolvenz anmelden müssen, wie gerade die kleine Weserbank in Bremerhaven, dürfte die Ausnahme bleiben. Förderbanken wie die IKB bekommen Rückendeckung von der KfW, auch wenn das neue Lasten für den Bundeshaushalt bedeutet. Und Landesbanken wie in Bayern werden von den Sparkassen gestützt.

Betriebe unter Druck

Kleine und mittlere Unternehmen bekommen die Folgen der Bankenkrise hingegen zu spüren: In einer Umfrage der Creditreform unter 4000 Betrieben klagten 42 Prozent über Probleme wie steigende Zinsen, höhere Sicherheiten und komplett abgelehnte Kreditanträge.

Ist es richtig, dass der Bund den Banken hilft, während kleine und mittlere Unternehmen Probleme bekommen? Wir fragten Gunnar Barghorn, Chef eines mittelständischen Handwerksunternehmens in Brake, das Stahlbau, Metallbau, Maschinenbau und Elektrotechnik unter einem Dach vereint:

Gunnar Barghorn:

"Die Banken tun zwar immer so, als wenn sie alles unter Kontrolle hätten, doch es ist immer wieder das gleiche: Die Gier frisst das Hirn. Die Banker vergessen völlig, dass es nicht ihr Geld ist, mit dem sie da spekulieren. Wenn wir so mit dem Material unserer Kunden umgehen würden, dann wäre Holland in Not. Trotzdem finde ich es nicht ungerecht, dass der Staat und damit die Steuerzahler den Banken nun helfen, denn sie haben eine andere volkswirtschaftliche Funktion als Unternehmen. Der Schaden wäre doch für alle viel größer, wenn wir Banken stattdessen einfach in die Insolvenz schicken würden.

Aber ich erwarte, dass die Krise zur Gesundung der Moral in den Banken beiträgt. Die Banker sind jetzt hoffentlich tief geschockt und merken, dass sie überzogen haben und sich nicht weiter so verhalten können."

Ihre Meinung?

Was halten Sie von der Hilfe für die Banken? Schreiben Sie uns einen Leserbrief.

(jw)

Weitere Infos:

Download: Finanzierungsprodukte im Vergleich

Factoring: Schluss mit Lustig

Beteiligungskapital - Kleiner Hebel mit großer Wirkung

(jw)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Praxistipp vom Chef

So finden Sie gute Mitarbeiter!

Auf der Suche nach Fachkräften gehen Handwerksbetriebe immer öfter leer aus. Gunnar Barghorn hat viele Wege ausprobiert – und zwei gefunden, die tatsächlich funktionieren.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Nachfolge von langer Hand

Nachfolge von langer HandNachfolge von langer Hand

Als Paradebeispiel für eine gelungene Betriebsnachfolge präsentiert sich die Firma Barghorn im niedersächsischen Brake. Nachfolger Gunnar Barghorn setzt auf Kontinuität in der Unternehmensstrategie und Veränderungen im Innern.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

6 Finanzierungsalternativen

So machen Sie sich unabhängig von der Hausbank

Harte Zeiten für die Banken: Sinkende Erträge und steigende Kosten erschweren die Kreditvergabe. Und es könnte noch schlimmer kommen. So verschaffen sich Handwerker Alternativen!

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Zu wenig Hilfe für Meister?Zu wenig Hilfe für Meister?

Meister-Bafög, Werbungskosten - und dann ist Schluss. Für angehende Meister gebe es zu wenig Unterstützung, beklagt Zimmermeister Ullrich Huth. Andere behandele der Staat deutlich besser, zum Beispiel Studenten. Ist das gerecht?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.