Handwerkerautos werden immer wieder von Kriminellen ausgeraubt.
Foto: Polizei Mittelhessen

Diebstahlschutz

Die Polizei rät: Kennzeichnen Sie Ihr Werkzeug!

Handwerker werden immer wieder Opfer von Dieben, die teures Gerät und Maschinen aus dem Auto stehlen. So machen Sie es Kriminellen schwerer.

Immer wieder werden Handwerker Opfer von Dieben. Die Kriminellen haben es auf die hochwertigen Werkzeuge in den Autos abgesehen. Dabei haben sie oft leichtes Spiel: Die Wagen sind mit ihren Werbeaufdrucken als Handwerker-Fahrzeuge zu erkennen und parken oft an der Straße. „Ein nicht in einer Garage abgestelltes Fahrzeug aufzubrechen, erfordert keine besonderen Kenntnisse“, warnt das Polizeipräsidium Mittelhessen. Der Schaden kann erheblich sein.

Fahrzeugwerbung lockt Werkzeugdiebe an

Knack mich auf, es lohnt sich: Das ist die unerwünschte Botschaft, die bei Werbung auf Firmentransportern mitschwingt. Mit 7 Maßnahmen sichern Sie Ihre teuren Spezialwerkzeuge.
Artikel lesen >

Ein zweites Problem: Wenn die Polizei Diebesgut sicherstellt, ist die Zuordnung zu den Betrieben schwierig. Nur wenige Unternehmen könnten ausreichende Angaben zu gestohlenem Werkzeug machen, so die Polizei. Die Folge: Das Gerät kann nicht in die Fahndungsdatei aufgenommen werden und landet – falls es gefunden wird – im Fundbüro.

Deshalb rät die Polizei:

1. Notieren Sie die Individualnummern

Teure Maschinen und Werkzeuge verfügen über eine Individualnummer. Diese Nummer sollten Sie notieren – am besten auf der Rechnung

2. Lassen Sie teures Gerät registrieren

Manche Maschinen- oder Werkzeughersteller registrieren ihre ausgelieferten Geräte. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

3. Kennzeichnen Sie Ihre Werkzeuge individuell

Bringen Sie ein sichtbares und möglichst unveränderbares Kennzeichen auf einem wichtigen Maschinenteil an. Dies ist möglich durch

  • eine farbliche Zeichnung,
  • das Kennzeichnen mit der Firmenbezeichnung,
  • das Kennzeichnen mit der persönlichen FEIN (Friedberger-Eigentümer-Identifikations-Nummer). Hinweise dazu finden Sie hier.

Auch interessant:

Wagen aufgeschlitzt, Werkzeug verschwunden

Eine Reihe von Diebstählen hochwertiger Werkzeuge beschäftigt die Polizei im Märkischen Kreis. Die Täter wenden immer dieselbe ungewöhnliche Methode an.
Artikel lesen >

Schlechte Idee: Handwerker-Drohne vor Frauenarzt-Fenster

Wo Kameradrohnen fürs Handwerker-Marketing Frauenarztpraxen kreuzen, ist die Polizei nicht weit. In diesem Fall laufen nun die Ermittlungen.
Artikel lesen >

Fuhrpark

Fahrzeugwerbung lockt Werkzeugdiebe an

Knack mich auf, es lohnt sich: Das ist die unerwünschte Botschaft, die bei Werbung auf Firmentransportern mitschwingt. Mit 7 Maßnahmen sichern Sie Ihre teuren Spezialwerkzeuge.

Panorama

Schlag gegen Diebesbande: Hunderte Werkzeuge gesichert

Eine Diebesbande hatte sich auf das lukrative Geschäft mit Werkzeugdiebstählen spezialisiert. Bis die Polizei zurückschlug.

Doppelter Schaden

Wagen aufgeschlitzt, Werkzeug verschwunden

Eine Reihe von Diebstählen hochwertiger Werkzeuge beschäftigt die Polizei im Märkischen Kreis. Die Täter wenden immer dieselbe ungewöhnliche Methode an.

Panorama

Gegen Diebe: Elektriker setzt Fahrzeug unter Strom

Der Engländer Ray Taylor war die Einbrüche in seinen Firmenwagen leid. Also hat er ein aktives Verteidigungssystem für das Fahrzeug entwickelt.