Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fonds

Die richtige Mischung bringt den Erfolg

Anleger sollten für hohe Renditen Anteile aus verschiedenen Branchen und Regionen miteinander kombinieren ...   

Fonds sind eine gute Möglichkeit, um mit wenig Aufwand überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Schließlich kümmern sich Profis um die Verwaltung. Doch wie beim Aktien-Engagement sollten Anleger nicht alles auf eine Karte setzen und auch Fondsanteile aus verschiedenen Branchen und Regionen mixen.

Wichtig: Nicht zu viele Fonds ins Depot packen, sonst verlieren Sie den Überblick und reagieren vielleicht zu spät.

Für konservative Anleger eignet sich folgende Mischung aus Fonds, die ihre Aktien breit streuen. Dabei ist eine Rendite von acht bis zehn Prozent möglich:

30 Prozent werden investiert in den Deutschen Vermögensbildungsfonds A (WKN 847650), der zu den größeren der Branche gehört und darum flexibel reagieren kann. Je 25 Prozent kommen in die Mischfonds Mercury Euro Global Balanced (WKN 989692) und Fidelity Euro Balanced (WKN 973810), die in Aktien und Anleihen investieren. Für die restlichen 20 Prozent des Anlagebetrages wird der Nürnberger Adig A (WKN 847122) gekauft, der auch Aktien aus dem neuen Markt im Portfolio hat und dadurch Chancen auf einen Renditekick bietet.

Anleger, die bereit sind, etwas mehr Risiko einzugehen, fahren mit einem Depot aus folgenden fünf Fonds gut, bei denen mit Renditen zwischen acht und 12 Prozent gerechnet werden kann:

40 Prozent Fidelity PA International (WKN 986392), 30 Prozent Gartmore Continental Europe (WKN 974433), ein Fonds, der seit Jahren eine gleichmäßig hohe Wertentwicklung hat. Je 10 Prozent fließen in Templeton GS Emerging Markets (WKN 971658), Invesco GT Neue Märkte (WKN 978409) und DWS Telemedia (WKN 847421). Diese drei sind in besonders lukrativen Bereichen wie Schwellenländer, Neue Märkte und Telekommunikation tätig.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Anlagetip

Wie Sie 100.000 Mark in Fonds richtig anlegen

Mehr Ertrag, weniger Risiko - eine professionelle Mischung aus Renten-

und Aktienfonds macht es möglich. Wer auf diese Strategie setzt, sollte

sein Geld wenigstens für fünf Jahre anlegen. Die durchschnittliche Rendite betrug in den vergangenen fünf Jahren jeweils 10,4 Prozent. Stefan Wentzel, Leiter Research der

BSL Asset Management AG in Hamburg rät zu folgendem Fonds-Mix mit den entsprechenden Anteilen:

Aktien: zwölf Prozent Gartmore Continental Europe (Wertpapier-Kennummer 974433),

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Investmentfonds

Auszeichnung für die besten Angebote

Die besten in Deutschland gehandelten Investmentfonds stehen fest. Sie

werden jedes Jahr von der Finanz-Bewertungsagentur Standard amp; Poor's

Micropal bewertet. Die Auszeichnung prämiert

sowohl die Leistung einzelner Investmentfonds (Einzelgewinner in den

Sektoren), als auch die ganzer Fondsgesellschaften (Gruppengewinner).

Hier schaffte die Deutsche Bank-Tochter DWS einen dreifachen Erfolg:

Platz 1 über 1, 3 und 5 Jahre bei den großen Gruppen, während bei den

kleinen Gruppen die Allianz und die Commerzinvest glänzten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fonds

Strategie für turbulente Zeiten

Risikostreuung - das Richtige in turbulenten Börsenzeiten. Am einfachsten gelingt das mit Fonds. Eine sinnvolle Mischung: internationale Aktien Templeton Growth (Wertpapier-Kennummer 971025), europäische Aktien Paravest Euro Equities (WKN 987127), dynamische Aktien Templeton Emerging Marktes (WKN 971658), Euro-Renten Oppenheim Privantrent L (WKN 848639) und geschlossene Immobilienfonds Hypo-Fondsbeteiligung HFS.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Vorsorge mit Aktienfonds

Vorsorge mit Aktienfonds

Aktien haben sich als langfristig renditestarke Anlage erwiesen. Doch Aktionäre müssen sich intensiv mit dem Aktienmarkt auseinandersetzen, um langfristig gute Ergebnisse erzielen zu können. Die Anlage in Aktienfonds ist demgegenüber mit weniger Aufwand verbunden. Auf was dabei zu achten ist, weiß Finanzberater Andreas Schiewe.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.