Foto: Oakozhan - stock.adobe.com

Kleinvieh macht auch Mist

Die Top 7 der vergessenen Betriebsausgaben

Ein paar Euro in bar hier, eine kleine Rechnung dort – da kommt auch einiges an Betriebsausgaben zusammen. Diese Posten sollten Sie beim Finanzamt nicht vergessen!

Inhaltsverzeichnis

Ein paar Euro in bar hier, eine kleine Rechnung dort – da kommt auch einiges an Betriebsausgaben zusammen. Diese Posten sollten Sie bei Ihrem Jahresabschluss nicht vergessen!

Viele Handwerker bereiten derzeit an ihrem Jahresabschluss vor – oder müssen ihn demnächst in Angriff nehmen. Doch wer die großen Zahlen wälzt, vergisst dabei so manchen kleinen Posten - aber auch bei denen kann so manches zusammenkommen. Welche Betriebsausgaben am häufigsten vergessen werden, weiß Steuerberater Horst Schade aus Braunschweig:

1. Repräsentationskosten: Blumensträuße & Co.

Dazu zählen zum Beispiel auch der wöchentliche Blumenstrauß im Büro, in dem Sie Ihre Geschäftskunden empfangen, oder der teure Druck im schönen Rahmen an der Wand. Beides sind Betriebsausgaben und wenn das Bild an der Wand weniger als 410 Euro gekostet hat, müssen Sie es auch nicht abschreiben, sondern können es direkt absetzen.

2. Bildschirmarbeitsbrille: Betriebsausgabe auf Rezept!

Brillen können ganz schön ins Geld gehen, vor allem dann, wenn Sie für die Arbeit am Computer zusätzlich eine Bildschirmarbeitsbrille brauchen. Doch auch diese Ausgabe können Sie als Betriebsausgabe absetzen - vorausgesetzt, sie wurde vom Arzt verordnet.

3. Kontoführungsgebühren: Auszug statt Rechnung

Die Gebühren stehen auf dem Kontoauszug, genauer im Kontenabschluss. Mehr brauchen Sie nicht, um diese Kosten für das Firmenkonto abzusetzen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuern

Steuervorteile für Geschäftsreisen nutzen

Geschäftsreisen sind für Unternehmer keine Seltenheit. Doch wie präsentiert man dem Finanzamt seine Kosten, was wird akzeptiert und welche Besonderheiten gilt es zu beachten?

Foto: Natalia Merzlyakova - Fotolia.com

Betriebsausgaben

So setzen Sie iPads & Co von der Steuer ab

iPad, iPhone, Smartphone & Co: Was können Handwerker als Betriebsausgaben absetzen? Und was ist mit den Apps und Verbindungskosten? Alles kein Problem: Die Antworten finden Sie hier.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

iPad als Betriebsausgabe

So setzen Sie iPads & Co von der Steuer ab

iPad, iPhone, Smartphone & Co: Was können Handwerker als Betriebsausgaben absetzen? Und was ist mit den Apps und Verbindungskosten? Alles kein Problem: Die Antworten finden Sie hier.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steuertipps zum Schluss

Steuertipps zum Jahresabschluss

In den nächsten Wochen steht der Jahresabschluss 2004 an. So senken Sie die Steuerlast: die fünf besten Spartipps.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.