Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Finanzen/betrieb.jpg

Die Zahl der Pessimisten steigt

Der deutsche Mittelstand beurteilt die Entwicklung der Auftragslage "zurückhaltender" als noch im Frühjahr 2000, teilte der Wirtschaftsverband Creditreform mit. Nur 38,4 Prozent der Betriebe würden steigende Umsätze erwarten.

Der deutsche Mittelstand

beurteilt die Entwicklung der Auftragslage "zurückhaltender" als noch im

Frühjahr 2000, teilte der Wirtschaftsverband Creditreform mit. Waren es nach diesen Angaben im Jahr 2000 noch 45

Prozent, die in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze

erwarteten, seien es in diesem Frühjahr nur noch 38,4 Prozent der

befragten 5000 Betriebe.

Gleichzeitig sei die Zahl der "Pessimisten" in diesem Zeitraum von

13,1 auf 21,7 Prozent gestiegen. Rückgänge bei den positiven

Umsatzprognosen verzeichneten alle Hauptwirtschaftsbereiche

gleichermaßen und auch im Dienstleistungssektor sei der Anteil mit

steigenden Umsatzerwartungen von 51 auf 44,1 Prozent gesunken.

Bei der Personalentwicklung sieht die Creditreform noch einen

"positiven Überhang". In den nächsten sechs Monaten wollen 18,1

Prozent der mittelständischen Unternehmen Personal einstellen. 15,2

Prozent planen Stellen abzubauen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres

wollten noch 20,5 Prozent neue Arbeitsplätze schaffen, 11,7 Prozent

gaben dagegen an, sich vom Personal trennen zu müssen.

Über 60 Prozent der Handwerksbetriebe will auch in den kommenden Monaten Preise anheben.
Foto: bluedesign - Fotolia.com

Umfrage unter Handwerkern

Preise steigen, Privatkunden zahlen

Die Mehrheit der Handwerksbetriebe hat bereits ihre Preise erhöht oder plant, die Preise anzuheben. Die Stimmung im Handwerk ist nach wie vor gut, ergibt eine aktuelle Creditreform-Umfrage.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Schlechte Stimmung im Mittelstand

Schlechte Stimmung im Mittelstand

Die Stimmung im Mittelstand verschlechtert sich: Mehr Firmenpleiten, mehr Entlassungen und eine sinkende Investitionsbereitschaft vermeldet der Informationsdienstleister Creditreform als Ergebnisse seiner Herbstumfrage. Betroffen sind vor allem die Bauwirtschaft und kleine Unternehmen.

Foto: c - Fotolia.com

Preise

Viele Betriebe erhöhen die Preise

Die aktuelle Konjunkturumfrage der Creditreform zeigt: Das Handwerk feiert Hochkonjunktur. Das wirkt sich auf die Preisgestaltung aus.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

creditreform

Creditreform befragte Mittelstand

Die deutschen Mittelständler können aufatmen: die Auftragslage und Umsatzsituation haben über den Sommer hinweg zugelegt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.