Melden Sie sich jetzt noch an!
Foto: digitaltag.eu

Digitalisierung + IT

Digitalisierung erleben: Kostenfreie Webinare am 19. Juni

Diesen Freitag ist der „Digitaltag 2020“: Sie können Digitalisierung erleben, sich mit Kollegen oder Experten virtuell austauschen. Ein Überblick über das Angebot für Betriebe.

Der 19. Juni 2020 ist „Digitaltag 2020“. An diesem Freitag soll das Thema Digitalisierung deshalb im gesamten Land im Mittelpunkt stehen. Ziel der vielfältigen Aktionen ist es, dass Menschen gemeinsam unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung beleuchten. „Es soll diskutiert, inspiriert und erlebt werden, was Digitalisierung für Chancen mit sich bringt - aber genauso auch über Sorgen und Herausforderungen“, heißt es auf der Seite des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH).

Digitale Weiterbildung fördern lassen? So geht’s!

Die Arbeitsagentur unterstützt Qualifikationen für alle, deren Jobs überflüssig werden könnten. Kleine Betriebe profitieren besonders.
Artikel lesen >

Deutschlandweit finden an diesem Tag Veranstaltungen zu verschiedenen digitalen Themen statt. Der Großteil wird virtuell angeboten: vom Webinar über Live-Streaming und Online-Beratung bis hin zum virtuellen Event. Digitalisierung soll verständlicher werden und erlebbar – auch für Handwerksbetriebe sind jede Menge Angebote dabei.

Weiterbildung in Sachen Digitalisierung für Handwerksbetriebe

„Wir möchten diesen Aktionstag nutzen, um Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und Potenziale der Digitalisierung für Ihren Betrieb zu visualisieren, präsentieren und umsetzbar zu machen“, schreibt das KDH auf seiner Website. Zu diesen Angeboten können sich Betriebe kostenfrei anmelden:

  • Moderne Geschäftsführung im Handwerksbetrieb (Präsenzveranstaltung in Oldenburg)
  • Erfolgsgeschichten: Von der Idee zur Umsetzung
  • Digitalisierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Traumjobs im digitalisierten Bausektor
  • Papierminimiertes Büro, DMS & Co. – Wie den Einstieg meistern?
  • Prozessmanagement für Bau- und Ausbaugewerke
  • Stammtisch: Nach der Krise – Wie geht`s weiter im Handwerk?

Tipp: Suchen Sie Informationen und Inspiration für die Digitalisierung? Abonnieren Sie den handwerk.com-Newsletter und wir informieren Sie automatisch über spannende Entwicklungen und Praxisbeispiele aus dem digitalen Handwerk.

Hier geht es zur Anmeldung!

Auch interessant:

Transparenzregister: Vollständig eingetragen oder etwa nicht?

Für manche Betriebe ist der Eintrag im Transparenzregister Pflicht. Einige sind dort allerdings automatisch eingetragen. Doch wie lässt sich herausfinden, ob das so ist?
Artikel lesen >

5 Tipps: So finden Sie die Software für Ihren Betrieb

Die Anforderungen an eine Software sind hoch, das Angebot vielfältig. Bevor Betriebe investieren, sollten sie diese 5 Punkte klären.
Artikel lesen >

-Anzeige-