Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kauf

Direktkauf staatlicher Geldanlagen

Bundeswertpapiere können ab sofort direkt bei der Bundesschuldenverwaltung kostenlos gekauft und deponiert werden. Anleger sparen dabei Depotgebühren und Aufwand.

Anleger können Bundeswertpapiere ab sofort gebührenfrei von der Bundesschuldenverwaltung (BSV) erwerben und dort kostenlos deponieren. Dadurch lassen sich Depotgebühren bei der Hausbank sparen. Wer direkt bei der BSV kauft, spart zudem zudem Gebühren für die Übertragung von der Bank zur BSV. Voraussetzung ist, dass der Anleger über ein kostenloses Wertpapierdepot bei der BSV verfügt, ein sogenanntes Schuldbuchkonto.

Das Verfahren: Eine Zahlung per Online-Banking oder Überweisungsträger führt automatisch zum Kauf der gewünschten Wertpapierart und menge. Möglich sind einmalige Käufe und Sparpläne mittels Dauerauftrag. Den Zahlungseingang wertet die BSV als Kaufauftrag, ein separater Auftrag ist folglich nicht erforderlich. Alle relevanten Angaben werden im Feld "Verwendungszweck" bei der Überweisung angegeben: die Schlüsselnummer der Wertpapierart, die Schuldbuchkontonummer und der Name des Anlegers. Aus dem Überweisungsbetrag errechnet sich die Stückzahl der gekauften Papiere. Sind diese Angaben nicht vollständig oder korrekt, wird der Kaufauftrag abgelehnt und der Überweisungsbetrag an den Anleger zurück überwiesen.

Ganz kommen Anleger jedoch nicht ohne ihre Bank aus: Das Formular zur Eröffnung eines Schuldbuchkontos kann zwar aus dem Internet herunter geladen werden, muss jedoch für eine beglaubigte Unterschrift bei einem Kreditinstitut vorgelegt werden.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Buchtipp

Grüne Geldanlagen

"Grüne" Geldanlage sind gefragt. Durchblick im Markt für ökologisch orientierte Anleger verspricht das neue Jahrbuch "Grünes Geld” .

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Unsere Texte für Ihre Kunden – kostenlos und rechtssicher!

Sie nutzen unsere Texte für Ihre Kunden?
Dafür bedanken wir uns - mit Service!

Seit einiger Zeit können Sie unsere Texte für Ihre eigenen Newsletter verwenden: kostenlos, legal und ohne bürokratischen Aufwand. Weil das richtig gut funktioniert, wollen wir uns für Ihre Fairness bedanken – mit einem kostenlosen Extra-Service.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Finanztest

Druck auf Discountbroker und Direktbanken

Dem Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BAWe) geht nach Angaben der Zeitschrift Finanztest langsam die Geduld mit Direktbanken und Discountbrokern aus ...

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Einträge ins Handelsregister werden billiger

Einträge ins Handelsregister werden billiger

Einträge ins Handelsregister sollen künftig in vielen Fällen billiger werden. Die Gebühren sollen nach den Plänen der Bundesregierung vom Aufwand abhängig sein. Verlierer sind Kleinunternehmen, deren Gebühren bisher nicht kostendeckend waren und daher steigen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.