Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil

Doppelter Steuerbonus für zwei Haushalte

Ehepaare mit zwei Wohnungen können den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen für jede Wohnung gesondert in Anspruch nehmen. Das meint zumindest das Finanzgericht Baden-Württemberg.

Wie das erst jetzt veröffentlichte Urteil zeigt, geht aus dem Einkommensteuergesetz nach Ansicht der Richter keine Beschränkung bei der Zahl der Haushalte vor, für die Steuerzahler den Bonus in Anspruch nehmen können. Voraussetzung: Die Haushalte müssen zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden.

Damit würden Betroffenen für jede Wohnung1200 Euro Steuerbonus im Jahr zustehen. Denn 20 Prozent der Handwerker-Arbeitskosten, höchstens jedoch 1200 Euro, können Endkunden jährlich steuermindernd für Modernisierung, Renovierung und Sanierung einer Immobilie geltend machen

Geklagt hatte ein Ehepaar, dem das Finanzamt für seine zwei Wohnungen nur ein einziges Mal den Steuerbonus gewähren wollte.

Gegen das Urteil wurde Revision eingelegt. Die Entscheidung liegt nun beim Bundesfinanzhof (BFH).

Tipp: Verweigert das Finanzamt den doppelten Steuerbonus, dann können Betroffene Einspruch einlegen und das Ruhen des Verfahrens bis zum BFH-Urteil (VI R 60/09) beantragen.

 (jw)

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil

Pech für Ehepaare: Doch kein doppelter Steuerbonus

Auch wenn Ehepartner zwei Wohnungen bewohnen, können sie den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen nur einmal nutzen. Mit diesem Urteil hat der Bundesfinanzhof eine Entscheidung der Vorinstanz gekippt.

Für Restarbeiten nach dem Einzug kann der Steuerbonus geltend gemacht werden.
Foto: MEV Verlag GmbH, Germany

Steuerbonus

Neubau: Handwerkerbonus nach Einzug möglich

Wer kurz nach dem Umzug ins neue Eigenheim noch Restarbeiten durchführen lässt, kann dafür den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen. Ein aktuelles Urteil hilft!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Strenge Grenzen aufgeweicht

Steuerbonus außer Haus

Den Steuerbonus gibt es jetzt auch für Straßenreinigung, Winterdienst und Hausanschluss.

Ob ein Eigenheim ohne steuerliche Nachteile kurz vor dem Verkauf noch vermietet werden darf, muss nun der Bundesfinanzhof entscheiden.
Foto: Bits and Splits - stock.adobe.com

Urteil

Muss ich Steuern zahlen, wenn ich mein Haus verkaufe?

Beim Verkauf eines selbstgenutzten Hauses wird keine Einkommensteuer fällig – falls es nicht kurzfristig vermietet wurde. Das könnte ein Urteil nun ändern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.