Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Stress

Drei weitere Tipps zur Entspannung

Selbstständige sind meist Vielarbeiter. Wer sich zwischendurch Pausen gönnt, kann damit durchaus zurechtkommen. Das erfordert aber Konsequenz und die richtige Technik. Hier drei weitere Überungen zur Entspannung zwischendurch.

 - Sport tut gut. Aber machen Sie nicht den Fehler und setzen Sie sich zu stark unter Druck.
Sport tut gut. Aber machen Sie nicht den Fehler und setzen Sie sich zu stark unter Druck.
BilderBox.com

„Sport tut dem Körper gut, wenn er Spaß macht, sonst wird das Ganze wieder Stress“, meint Berater Welz. „Hibbelige Geister“ sollten sich eher über die Bewegung entspannen, indem sie zum Beispiel joggen oder tanzen gehen. Für andere seien auch meditative Formen wie Yoga oder autogenes Training geeignet. Wichtig sei nur, sich dabei nicht schon wieder einem irgendwie gearteten Leistungsdruck auszusetzen: „Zum Beispiel, wenn es im Yogakurs vor allem darum geht, der beste Verbieger zu sein. So nach dem Motto: Guck mal, ich kann schon den Skorpion und du bist immer noch nicht beim Kopfstand!“

Sich Zeit für Begegnungen nehmen
Ein kurzer Plausch mit Kollegen im Flur oder ein Mittagessen mit Freunden kann ebenfalls zur Zufriedenheit und Entspannung beitragen. „Wir sind soziale Wesen, wir tauschen uns gerne aus und brauchen das Gegenüber zur Spiegelung und für das Gefühl, gemocht, anerkannt und gebraucht zu werden“, sagt Norman Welz. „Der eine braucht das mehr, der andere weniger.“

Sich einen Lebensrhythmus zulegen
Um sich vor Stress zu schützen, sollten Selbstständige ihrem Alltag einen Rhythmus geben, erklärt der Berater. „Viele Menschen werden heute vor allem deshalb sehr alt, weil sie bestimmte Routinen haben. Die essen zum Beispiel jeden Tag um 13 Uhr zu Mittag, die gehen jeden Abend um 22 Uhr ins Bett und stehen jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Sie haben eine große Ruhe, weil sie zum Teil wissen, was sie erwartet. Das führt dazu, dass der Körper in einen großen Gleichklang gerät und dadurch weniger Stresshormone ausschüttet.“

(afu)


Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kleine Tricks, große Wirkung

6x Ausgleich für gestresste Chefs

48 Stunden sind zu viel: Wer als Unternehmer ständig mehr arbeitet, wird leichter krank. Doch manchmal geht es eben nicht anders. Die gute Nachricht: Wer sich zwischendurch entspannt, kann damit zurechtkommen. Diese Tipps helfen Ihnen dabei!

Foto: Helder Almeida - Fotolia.com

Wie Sie Nichtstun lernen

3 Gründe: Warum Entspannen auf Knopfdruck nicht funktioniert

Entspannen Sie jetzt! Auf Knopfdruck entspannen ist einfach unmöglich. Doch auch Sie können es lernen – mit diesen 3 Tipps.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Entspannen Sie sich!

Diese Tipps helfen wirklich

Mit Sprechstunden, Zeitfenstern für E-Mails und tiefem Durchatmen kommen Sie besser durch den Tag. Tipps von einem Experten.

Der größte Antreiber sitzt in Ihrem Kopf? Aber wer sich ständig überfordert, kann seine Kräfte nicht wieder auftanken.
Foto: darkbird - stock.adobe.com

Work-Life-Balance

5 Warnzeichen, dass Sie zu streng zu sich selbst sind

Wer ständig Höchstleistungen von sich verlangt, kann seine Ressourcen nicht wieder auftanken. 5 Warnzeichen, dass Sie zu streng zu sich selbst sind.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.