Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Gehalt

Dreimal Weihnachtsgeld – immer Weihnachtsgeld

Wer seinen Mitarbeitern jahrelang vorbehaltlos Weihnachtsgeld zahlt, wird diese Verpflichtung nicht wieder los - es sei denn, beide Seiten einigen sich.

 - Foto: Bilderbox
Foto: Bilderbox

Für jährlich an die gesamte Belegschaft gezahlte Gratifikationen gilt:
Nach dreimaliger vorbehaltloser Zahlung sind sie verbindlich
eingeführt. Das hat das Bundesarbeitsgericht in einem Urteil
klargestellt. Will der Arbeitgeber sich zu einem späteren Zeitpunkt von
dieser Verpflichtung befreien, so hat er dazu kaum einseitig eine
Möglichkeit.

An dem Anspruch der Angestellten ändert es nichts, wenn der Chef das
Weihnachtsgeld später mit dem Hinweis zahlt: "Die Zahlung ist eine
freiwillige Leistung und begründet keinen Rechtsanspruch." Einer
solchen Arbeitgebererklärung müssen Mitarbeiter nicht einmal
widersprechen.

Als "sinnvollste Lösung" in einer solche Situation empfiehlt
Rechtsanwalt Benjamin Unger auf der Website www.juraexamen.info, eine
einvernehmliche Lösung mit dem Arbeitnehmer zu erzielen und ihn zum
Verzicht zu bewegen.

(bwjw)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wirkungsloser Freiwilligkeitsvorbehalt

Chef muss Weihnachtsgeld zahlen

Wenn Arbeitgeber mehrere Jahre lang Weihnachtsgeld überweisen, müssen sie das auch in Zukunft tun. Das gilt unter Umständen sogar dann, wenn eine Klausel im Arbeitsvertrag das eigentlich verhindern soll.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

kein Anspruch

Kein Weihnachtsgeld nach der Kündigung

Sie haben die Zahlung von Weihnachtsgeld vereinbart? Ob ein Mitarbeiter trotz Kündigung tatsächlich einen Anspruch darauf hat, hängt jetzt von der genauen Formulierung im Arbeitsvertrag ab.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Management

Gleiches WeihnachtsgeldGleiches Weihnachtsgeld

Arbeitnehmer haben beim Weihnachtsgeld gleiche Ansprüche. Es sei denn, der Chef kann Sonderregeln begründen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Management

Gleiches WeihnachtsgeldGleiches Weihnachtsgeld

Arbeitnehmer haben beim Weihnachtsgeld gleiche Ansprüche. Es sei denn, der Chef kann Sonderregeln begründen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.