Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil Arbeitsgericht

Drohung erlaubt

Hat ein Chef Gründe für eine Kündigung, dann darf er damit drohen.

 - Das Landesarbeitsgericht gab Arbeitgeber Recht.
Das Landesarbeitsgericht gab Arbeitgeber Recht.
Foto: BilderBox.com

Hat ein Chef Gründe für eine Kündigung, dann darf er damit drohen.

Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Mainz entschieden. In dem Fall hatte der Chef mit fristloser Kündigung gedroht, falls die Mitarbeiterin nicht selbst kündige. Sie ließ sich darauf ein, erklärte später jedoch die Anfechtung ihrer Eigenkündigung wegen widerrechtlicher Drohung des Chefs. Das Gericht entschied, dass die Drohung nicht widerrechtlich sei, wenn der Arbeitgeber die Kündigung „ernsthaft in Erwägung“ ziehe. Allerdings müsse er das beweisen können. In dem Fall war der Drohung ein so heftiger Streit vorangegangen, dass das Gericht die Kündigungsabsicht für glaubwürdig hielt.

(jw)

LAG Mainz: Urteil vom 11. April 2016,
Az. 3 Sa 511/15

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:
Arbeitszeitbetrug: Nutzloser Beweis
Ausbildung: Praktikum ist keine Probezeit
Verbotene Maßregelung: Kündigung schützt nicht vor Mindestlohn

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Riskante Drohung

Aufhebungsvertrag unter Druck ist wirkungslos

Aufhebungsvertrag statt Kündigung? Das kann nach hinten losgehen, falls Sie dem Mitarbeiter dabei drohen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kündigungsgrund: Krankschreibung statt Urlaub

Wenn Mitarbeiter mit Krankheit drohen

Droht ein Mitarbeiter dem Arbeitgeber mit Krankheit, wenn er keinen Urlaub erhält, so ist das ein Grund für eine Kündigung. Ganz egal, ob er anschließend ein Attest vorlegt.

Foto: Stockfotos-MG - Fotolia.com

Recht

Krankes Kind: Kündigung ist trotzdem wirksam

Haben Arbeitnehmer ein krankes Kind zu Hause, dürfen sie der Arbeit fernbleiben und müssen keine Kündigung fürchten – normalerweise zumindest. Dennoch kann eine Kündigung rechtens sein.

...landen viele Auseinandersetzungen um Kündigungen.
Foto: eschwarzer - Fotolia.com

Recht

Diese 10 Urteile zu Kündigungen sollten Sie kennen

Auseinandersetzungen über Kündigungen landen oft vor Gericht. Dabei zeigt sich: Der Einzelfall entscheidet. Zehn Urteile, die Sie deshalb kennen sollten.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.