Diese Frage beschäftigt derzeit viele. Deshalb will die Beauftragte für Datenschutz in Brandenburg mit einer neuen Info-Broschüre aufklären.
Foto: Diana Gluhih - Fotolia.com

Datenschutz-Grundverordnung

Info-Broschüre: Das ist wegen der DSGVO bei Fotos zu beachten

Auch bei Porträtfotos ist die Datenschutz-Grundverordnung zu beachten. Die Änderungen liegen aber im Detail, beruhigt die Landesbeauftragte für Datenschutz in Brandenburg. Und legt eine Broschüre vor, um aufzuklären.

Fotos, auf denen eine Person zu erkennen ist, enthalten personenbezogene Daten. Und damit kommt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ins Spiel. Doch was bedeutet das für die Anfertigung und Verwendung von Personenfotos eigentlich genau?

Die Landesbeauftragte für Datenschutz in Brandenburg wurde in den letzten Wochen mit Anfragen zu diesem Thema überhäuft. Deshalb hat sie jetzt reagiert und die Broschüre Verarbeitung personenbezogener Daten bei Fotografien – Rechtliche Anforderungen unter der DS-GVO vorgelegt.

Schon nach bisheriger Rechtslage habe es strenge Vorschriften gegeben, heißt es darin. Die Änderungen, die sich durch die DSGVO ergeben, seien daher „primär im Detail neu“. Schritt für Schritt wird in dem 9-seitigen Dokument beantwortet:

  • was bei der Anfertigung und Verwendung von Personenfotos zu beachten ist,

  • welche Informationspflichten gegenüber den abgebildeten Personen bestehen,

  • welche Besonderheiten für Fotografien im Rahmen von Beschäftigungsverhältnissen gelten und

  • ob der bereits genutzte Fotobestand weiterhin genutzt werden kann. (red)

Auch interessant:

Abmahnungen vorbeugen: DSGVO-konforme Datenschutzerklärung

Ist die Datenschutzerklärung auf Ihrer Website DSGVO-konform? Falls Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie sie schnell prüfen. Wichtige Tipps dazu lesen Sie hier.
Artikel lesen >

Whatsapp rechtssicher nutzen: diese Regeln gelten

Sie können Whatsapp auch unter der DSGVO im Betrieb nutzen, ohne Zielscheibe von Abmahnungen und Klagen zu werden. Dafür sollten Sie diese Regeln beachten.
Artikel lesen >

-Anzeige-

Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO-Abmahnung: Das erste Gericht hat entschieden

Ob Verstöße gegen die DSGVO wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden können, ist unter Juristen höchst umstritten. Jetzt gibt es die erste Gerichtsentscheidung, ins Detail geht sie nicht.

Software

Whatsapp rechtssicher nutzen: diese Regeln gelten

Sie können Whatsapp auch unter der DSGVO im Betrieb nutzen, ohne Zielscheibe von Abmahnungen und Klagen zu werden. Dafür sollten Sie diese Regeln beachten.

Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO: „Die Umsetzung ist kein Hexenwerk“

Der 25. Mai rückt unaufhaltsam näher. Dann tritt die DSGVO in Kraft. Viele Handwerksunternehmer sind verunsichert. Doch sind die Sorgen angebracht? Ein Experte beruhigt!

Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO-Verstoß: Welche Datenpannen sind meldepflichtig?

Laut DSGVO müssen Betriebe bestimmte Datenpannen an die zuständige Datenschutzbehörde melden. Doch welche sind das? Ein Dokument gibt erste Hinweise.