Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Einspruch

Einspruch gegen Steuerbescheid lohnt sich

Fast 76 Prozent aller Einsprüche gegen einen Steuerbescheid führen zumindest teilweise zum Erfolg.

Wie die Steuerkanzlei Ebner Stolz Mönning Bachem aus Stuttgart berichtet, haben 2008 rund 5,3 Millionen Bürger Einsprüche eingelegt. In knapp der Hälfte hatten die Steuerzahler Erfolg, in den übrigen Fällen konnten sie zumindest einen Teilerfolg erzielen. Nur 24 Prozent der Einsprüche wurden demnach komplett abgelehnt.

Häufige Fehlerquellen seien Zahlendreher, selbst vergessene oder vom Finanzamt gestrichene Abzugsposten sowie unberücksichtigte Urteile und Erlasse.

Ob ein Einspruch überhaupt zulässig ist, hängt zunächst davon ab, dass ein Steuerzahler die einmonatige Einspruchsfrist wahrt. Sie beginnt nach Angaben der Steuerkanzlei am dritten Tag nach der Aufgabe des Bescheides zur Post. Falle dieser Termin auf einen Sonntag, Feiertag oder einen Sonnabend, gelte der Bescheid erst am nächsten Werktag als zugestellt. Um die Einspruchsfrist einzuhalten, müsse der Einspruch zumindest am letzten Tag beim zuständigen Finanzamt eingehen. Wird es zeitlich knapp, dann genüge auch ein Einspruch per E-Mail, Fax oder direkt schriftlich in den Hausbriefkasten des Finanzamts.

Dennoch sollten Steuerzahler ihre Steuerschuld sofort begleichen. Wer stattdessen einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung stellen will, sollte bedenken, dass das bei negativem Ausgang mit sechs Prozent Zinsen pro Jahr zu Buche schlägt .

(jw)

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Per Einspruch zur Fristverlängerung

Unzufrieden mit dem Steuerbescheid? Fast zwei Drittel aller Einsprüche führen zu Änderungen. Wir verraten, für wen sich der Einspruch lohnt.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bei Einspruch Frist beachten

Bei Einspruch Frist beachten

Hat sich im Steuerbescheid ein Fehler eingeschlichen oder vermutet man nur, das etwas nicht stimmen kann, sollte man schriftlich Einspruch gegen diesen Bescheid einlegen. Der Einspruch kostet kein Geld und kann auch ohne fachmännische Hilfe eingelegt werden. handwerk.com erklärt, was Betroffene tun müssen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fiskus macht Fehler

Einspruch gegen Steuerbescheid lohnt sich

Sie sollten Steuerbescheide nicht einfach akzeptieren. Zwei von drei Einsprüchen führen zum Erfolg. So funktioniert es.

Foto: Connfetti - stock.adobe.com

Ausnahmen von der Ein-Monats-Frist

Steuerbescheid: Einspruch auf den letzten Drücker

Sie haben die Einspruchsfrist für den letzten Steuerbescheid verpasst? Nicht gleich aufgeben: In vielen Fällen lässt sich auch deutlich später noch etwas bewegen. 5 Tipps für späte Änderungen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.