seinen Hochdruckreiniger.
Foto: Corey Fleischer, #erasinghate

Politik und Gesellschaft

Erasinghate: Handwerker löscht Hasssymbole

Beruflich entfernt Corey Fleischer im Auftrag seiner Kunden Graffitis. Nach Feierabend macht er mit seinem Hochdruckreiniger Jagd auf Hasssymbole.

Corey Fleischer führt ein Reinigungsunternehmen im kanadischen Montreal. Der Unternehmer hat sich auf die Entfernung von Graffitis spezialisiert. Mit dem Hochdruckreiniger verdient er seinen Lebensunterhalt. Aber nicht nur das: Auch in seiner Freizeit ist Fleischer mit dem Hochdruckreiniger in seiner Region unterwegs, nimmt Aufträge an, die er über die sozialen Netzwerke bekommt. Dafür verlangt er kein Geld. Fleischer hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hasssymbole und Hassschriften zu entfernen.

Alles begann vor neun Jahren, erzählt der Unternehmer der kanadischen Newsseite CBC/Radio-Canada. Fleischer war auf dem Weg zu einem Kunden, als er ein Hakenkreuz bemerkte, das auf einen Betonblock gesprüht war. Er fuhr weiter – und ärgerte sich, dass er nichts gegen dieses Graffiti unternommen hatte. Fleischer verschob seinen Kundentermin, machte kehrt und rückte dem Graffiti zu Leibe.

Heute koordiniert der Unternehmer seine Aktionen über die sozialen Netzwerke. Hashtag: #erasinghate (übersetzt: Hass ausradieren). 44.500 Follower hat Fleischer auf Instagram. Die Fans melden ihm neue Standorte von Hassgraffitis, zu denen er nach Feierabend aufbricht. In seinen Videos zeigt er, wie die Symbole unter dem Wasserstrahl seines Hochdruckreinigers verschwinden.

„Das ist wie eine Sucht, ein extrem euphorisierendes Gefühl“, sagt Fleischer gegenüber CBC. Den Bekanntheitsgrad seines Unternehmens dürfte das Engagement auch steigern. Als nächstes will Fleischer seine Aktion international ausweiten.

Auch interessant:

Heldenhaft: Handwerker riskiert sein Leben und rettet Bewusstlosen

Manfred Kick hat einen bewusstlosen Fahrer auf der Autobahn mit einem gewagten Bremsmanöver gerettet. Der Handwerker nutzte seinen Tesla, um den Wagen seines Hintermanns zu stoppen. Das hat sogar Tesla-Chef Elon Musk beeindruckt.
Artikel lesen >

Der Pakt gegen den Papierkram

Sicherheitsauflagen, DSGVO, Führerschein für Arbeitsbühnen, GoBD – was denn noch alles? Ein Kollege hat die Nase voll. Er kämpft gegen die nervige Bürokratie.
Artikel lesen >

Strategie

Digitale Geschäfte: Meister schafft Laden ab

Mit der Digitalisierung hat Lars Gauster seinem Geschäft neuen Aufwind verschafft. Ein altes Standbein wurde dabei zur Krücke. Jetzt reagiert der Meister.

Markenbildung

Handwerker zeigt: So punkten Sie mit Referenzen!

Starke Marke: Axel Kreit bleibt potenziellen Kunden leicht im Gedächtnis. Beim Aufbau seiner Marke vertraut er auf seine Fähigkeiten – und die richtigen Kanäle.

Strategie

Teamarbeit Naturbau: „Wir sind Freaks unseres Handwerks“

Thomas Rümmler kennt sich mit natürlichen Baustoffen bestens aus. Um seinen Kunden jeden Wunsch zu erfüllen, hat er ein schlagkräftiges Netzwerk aufgebaut.

Online-Marketing

Meister macht 60 Prozent seines Umsatzes über die Website

Für Meister Jan Voges läuft es rund. Doch das ist für den Unternehmer kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Er sorgt im Netz für schlechtere Zeiten vor.

Ihre Stimme zählt: Was können wir besser machen?

Wir wollen unsere Whatsapp-News und unsere App „Handwerk“ verbessern. Helfen Sie uns, indem Sie ein paar kurze Fragen beantworten – damit Sie die Infos bekommen, die Ihnen wirklich nützen!

Hier geht es zur Umfrage