Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Mobbing

Erkennen, was kränkt

Wer Mobbing frühzeitig identifiziert, hält die Fäden für eine konsequente Problemlösung in der Hand.

Wer Mobbing frühzeitig identifiziert, hält die Fäden für eine konsequente Problemlösung in der Hand.

Terrorisieren, bloßstellen, verunsichern Mobbing am Arbeitsplatz hat viele Gesichter. Genau das macht den Umgang mit der folgenschweren Anschuldigung extrem knifflig. Ist beispielsweise ein lautstarker Rüffel vom Meister an den Lehrling schon als Mobbing aufzufassen?

"Das kommt stets auf den Gesamtzusammenhang an", erläutert Bärbel Meschkutat, federführende Autorin des deutschen Mobbing-Reports. Dabei stellt die Wissenschaftlerin der Sozialforschungsstelle Dortmund insbesondere auf den systematischen Charakter der Handlungen ab. "Unter Mobbing ist zu verstehen, dass jemand am Arbeitsplatz über einen längeren Zeitraum schikaniert, drangsaliert oder benachteiligt und ausgegrenzt wird", betont Meschkutat. Am Anfang des Mobbings stehe häufig ein Konflikt, der ohne Auflösung bleibe und sich so zur persönlichen Auseinandersetzung auswachse.

In dieser Situation lassen sich laut dem Arbeitspsychologen Heinz Leymann fünf verschiedene Ansatzpunkte für Mobbing-Handlungen beobachten:

Angriffe auf die Möglichkeiten, sich mitzuteilen, etwa durch ständige Redeunterbrechungen.

Angriffe auf die sozialen Beziehungen, etwa durch Kontaktverweigerungen in Form abwertender Blicke oder Gesten

Angriffe auf das soziale Ansehen, etwa durch die Verbreitung von Gerüchten oder das Nachäffen einer Person.

Angriffe auf die Berufs- und Lebenssituation, etwa durch das Zuweisen kränkender Arbeitsaufgaben.Angriffe auf die Gesundheit, etwa durch die Androhung oder Ausübung körperlicher Gewalt.

Diese bewusste oder unbewusste Verletzung persönlicher Grenzen sowie das Aussondern aus einem Team bleibt für den Betroffenen nicht ohne Folgen. "Je nach psychischer Stabilität zeichnet sich bereits innerhalb kurzer Zeit ein Leistungsabfall ab", erklärt Beate von Eisenhart-Rothe von der Mobbingberatungsstelle Hannover. Dies resultiere nicht zuletzt daraus, dass die betroffene Person den größten Teil der Energie dafür verbrauche, sich im Gefüge des Teams zu behaupten. "Aus dem Teufelskreis aus Isolation, Selbstzweifel und gesundheitlicher Angeschlagenheit finden nur die wenigsten Menschen aus eigener Kraft wieder heraus", ist die Erfahrung von Eisenhart-Rothe.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Konflikte fallen nicht vom Himmel

Mobbing: Konflikte fallen nicht vom Himmel

Das Terrorisieren unbeliebter Kollegen gehört in vielen Betrieben zum Alltag. Es werden Gerüchte gestreut, es wird gefrotzelt und schikaniert. Über Wochen, schlimmstenfalls über Monate, sind die Betroffenen den Angriffen hilflos ausgeliefert: Sie werden gemobbt. 1,5 Millionen Menschen sind betroffen. Doch die Opfer können sich gegen Mobbing wehren. Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Thema Mobbing? Schreiben Sie der Redaktion.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Mobbing

Mobbing – teurer Terror im Betrieb

Kleinkriege am Arbeitsplatz sind ein Tabu-Thema. Doch auch im Handwerk führen persönliche Feldzüge zu hohen Krankenständen und sinkender Produktivität.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Mobvbing

23 Mal Mobbing im Überblick

Gibt es Mobbing auch in Ihrem Betrieb? Der Arbeitsrechtler Dr. Martin Wolmerath hat einen Katalog von über 100 Mobbinghandlungen zusammengestellt. Hier eine verdichtete Auswahl:

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Mobbing

Energisch gegensteuern

Gute Gründe, gegen Mobbing vorzugehen, gibt es genug. Doch was genau ist zu tun? Die Leiterin der Mobbingberatungsstelle Hannover, Beate von Eisenhart-Rothe, empfiehlt Handwerksunternehmern zur Behebung von Mobbing-Krisen das folgende Vorgehen:

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.