Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kredit

Erst die Bürgschaft und dann zur Bank

"Bürgschaft ohne Bank - BoB" heißt ein Programm, mit dem Bürgschaftsbanken Existenzgründern und expandierenden Unternehmen auf die Sprünge helfen wollen. Bürgschaftszusagen noch vor dem eigentlichen Kreditantrag erhöhen die Chancen bei der Hausbank. Bei BoB haben die neuen Länder die Nase vorn.

Bürgschaft ohne Bank - BoB" heißt ein Programm, mit dem Bürgschaftsbanken Existenzgründern und expandieren Unternehmen auf die Sprünge helfen wollen. Bürgschaftszusagen noch vor dem eigentlichen Kreditantrag erhöhen die Chancen bei der Hausbank. Bei BoB hat der Osten die Nase vorn: Alle neuen Länder machen mit.

Die Finanzierung ist eine der Haupthürden für Existenzgründer und Unternehmer. Nicht selten ist der Weg zur Bank vergebens: Kleine Kreditbeträge sind für die Bank meist unrentabel, weil die Erträge nicht die Bearbeitungskosten decken. Hilfestellung bieten in solchen Fällen die Bürgschaftsbanken mehrerer Bundesländer: Mit dem Verfahren Bürgschaft ohne Bank - BoB übernehmen sie die Kreditbearbeitung und die Bonitätsprüfung. Auf diese Weise minimieren sie die Bearbeitungskosten der Banken und fördern so die Vergabe von Krediten bis 125.000 Euro.

Vergleichbare Zusagequoten

Die Bilanz der ersten beiden Jahre Bürgschaft ohne Bank ist vielversprechend, die Nachfrage groß, resümiert Manfredt Brandt, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Brandenburg, die dieses Konzept entwickelt hatte. Die Bewilligungsquote liege wie bei den sonst üblichen Bürgschaftsverfahren bei über 80 Prozent, berichtet Brandt weiter. Gute Erfahrungen gibt es auch in Nordrhein-Westfalen: Die Zusagequote sei mit denen klassischer Bürgschaftsanträge vergleichbar, berichtet Eckhardt Kubitz, Prokurist der dortigen Bürgschaftsbank. Das Angebot werde von allen Branchen gleichermaßen genutzt, egal ob Handwerk, Handel oder Dienstleistung.

Sollte mehr genutzt werden

Positiv beurteilt Kristian Blaschyk von der Handwerkskammer Magdeburg das BoB-Programm in Sachsen-Anhalt: Das sollte vom Handwerk viel mehr genutzt werden, meint der Leiter der Betriebsberatung. In Sachsen-Anhalt gibt ein BoB-Programm seit Juni 2001. Seitdem haben nach Angaben der Bank 46 Betriebe das Angebot, darunter elf Handwerker (Stand: November 2001)

14 Handwerksbetriebe das Angebot genutzt, vier hätten eine Bürgschaftszusage erhalten. Nach Blaschyks Einschätzung könnten es mehr sein. Sachliche Gründe für die Zurückhaltung der Unternehmer sieht der Berater nicht, eher schon einen psychologischen Faktor: Man vertraut eben immer noch der Hausbank und geht nicht so schnell zur großen Bürgschaftsbank, vermutet Blaschyk.

Ein einfaches Verfahren

Wer das BoB-Verfahren nutzen will, muss sein Vorhaben zunächst der zuständigen Handwerkskammer vorstellen. Deren Stellungnahme reicht er mit einem Bürgschaftsantrag bei der Bürgschaftsbank ein. In Nordrhein-Westfalen müssen bestehende Unternehmen ihre Bank vom Bankgeheimnis entbinden, damit die Bürgschaftsbank Erkundigungen einholen kann.

Mit der Zusage zur Bank

Fällt die Beurteilung der Bank positiv aus, erteilt sie eine grundsätzliche Bürgschaftszusage, die für einen begrenzten Zeitraum gültig ist, zum Beispiel drei Monat in Brandenburg, zwei Monate in Sachsen-Anhalt. Innerhalb dieses Zeitraums kann der Unternehmer den Kreditantrag und die Bürgschaftszusage bei einem Kreditinstitut einreichen. Die Bürgschaftszusage signalisiert ein Vorhaben mit entsprechenden Sicherheiten und einem geringen Risiko. Erhält der Unternehmer eine Kreditzusage, wird die Bürgschaftsurkunde ausgehändigt. Die Bearbeitung bei der Bürgschaftsbank dauert rund zwei bis drei Wochen.

Kosten nur bei Erfolg

Bis zur Bürgschaftszusage entstehen dem Unternehmer keine Kosten. Erst nach der Entscheidung der Hausbank und der Nutzung der Bürgschaft werden eine Gebühr (1,5 Prozent) und die laufende Provision fällig.

Nachfragen lohnt sich

Die Bürgschaftsbanken zahlreicher Bundesländer bieten Bürgschaften ohne Bank an, darunter Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Programme sind teilweise befristet. In jedem Fall lohnt es sich, bei der Bürgschaftsbank des eigenen Bundeslandes nachzufragen, ob es ein entsprechendes Programm gibt oder in Planung ist.

Andere Länder, andere Wege

Nicht jedes Bundesland bietet Bürgschaften ohne Bank BoB an. In den alten Bundesländern sind nur Nordrhein-Westfalen und Berlin dabei.

Auch in Niedersachsen gibt es ein derartiges Angebot nicht. Hauptgrund seien fehlende Kapazitäten, sagte Rainer Breselge, Geschäftsführer der Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) Die NBB würde die Bürgschaft ohne Bank jedoch gerne in Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes anbieten. Die so genannte IN-Bank soll 2003 ihre Arbeit aufnehmen. Gebe die IN-Bank eine entsprechende Empfehlung, könne die NBB Bürgschaftsanträge prüfen und bewilligen, bevor der Unternehmer sich an seine Hausbank wendet.Falls das mit der Investitionsbank nicht zu realisieren ist, würden wir versuchen, die Erstberatung mit den Handwerkskammern anzugehen, sagt Breselge.

Links zu diesem Thema

Bürgschaftsbank Berlin

Bürgschaftsbank Brandenburg

Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

Bürgschaftsbank Sachsen

Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein

Bürgschaftsbank Thüringen

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bürgschaftsbanken

Schnelle Bürgschaften für Ihre Kredite

Wenn Banken keinen Krediten geben, liegt das oft an fehlenden Sicherheiten und geringen Margen. Doch da helfen die Bürgschafsbanken.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

In zehn Tagen zum Kredit

Nicht jeder Handwerker muss monatelang auf ein Darlehen warten: Bürgschaftsbanken zeigen sich kreativ, wenn es darum geht, Handwerker zu unterstützen.

Foto: Stefan Yang - Fotolia

Unternehmensfinanzierung

So bekommen Sie Kredit – auch ohne Sicherheiten!

Keine Sicherheiten, kein Kredit? Oft können die Förderbanken von Bund und Ländern mit Bürgschaften und Haftungsfreistellung helfen. Ein anderes Problem müssen Unternehmer jedoch alleine lösen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bürgschaftsbanken

Ehegattenbürgschaft ist Verhandlungssache

Bürgschaftsbanken helfen weiter, wenn Handwerkern die Sicherheiten für Kredite fehlen. Die Bürgschaftsbank würde es zwar gerne sehen, wenn auch die Ehefrauen Verantwortung übernehmen. Doch das ist kein Muss.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.